Anne Kerns Kampf gegen die Plastikflut
Aus Obstnetz wird Blumentopf

Burgsteinfurt -

Plastik ist gefährlich, Plastik bedroht ganze Ökosysteme, Plastik tötet gar – und ist, gerade wenn es sich um Verpackungen handelt, oft überflüssig wie ein Kropf. Eine Erkenntnis, die Anne Kern umtrieb. So sehr, dass sich die Burgsteinfurterin Anfang des Jahres dazu entschloss, nicht nur mit persönlichem Engagement gegen die immer größer werdende Plastikflut anzugehen, sondern auch andere davon zu überzeugen, aktiv zu werden.

Mittwoch, 13.03.2019, 15:54 Uhr aktualisiert: 14.03.2019, 10:40 Uhr
Angesichts der zunehmenden Vermüllung der Umwelt durch Plastik (kl. Bild) hat Anne Kern ihr Einkaufsverhalten umgestellt – und hofft auf viele Nachahmer.
Angesichts der zunehmenden Vermüllung der Umwelt durch Plastik (kl. Bild) hat Anne Kern ihr Einkaufsverhalten umgestellt – und hofft auf viele Nachahmer. Foto: Ralph Schippers/dpa

„Es geht mir darum, die Leute wachzurütteln“, sagt die 67-Jährige angesichts von Bildern von Stränden, die über und über mit Plastikmüll verunreinigt sind oder Meldungen in den Medien, die von mikroskopisch kleinen Kunststoffteilchen in der Nahrungskette und ihren Folgen für die menschliche Gesundheit berichten. Dabei könne man durchaus im Kleinen bei sich selbst anfangen, sagt die vierfache Großmutter. „Es muss halt nur der Wille da sein.“

Anne Kern bezeichnet sich selbst als Umweltschützerin seit Jugend an. Ihr ist wichtig, persönlichen Plastikverbrauch zu reduzieren, und sei es in kleinen Schritten. „Man darf die Leute nicht überfordern, indem man ihnen nun einen radikalen Verzicht von Plastikverpackungen vorschreibt“, sagt sie. Ihr ganz persönlicher Vorschlag, den sie seit Januar konsequent anwendet und mit dem sie nach eigener Aussage auch schon viele Freunde und Bekannte überzeugt hat: Statt immer wieder Plastiktüten im Supermarkt zu kaufen lieber gebrauchte Obstnetze verwenden. „Die nehmen nicht viel Platz weg, sind x-mal wiederverwendbar und es ist zu sehen, was in ihnen transportiert wird“, zählt die Burgsteinfurterin Vorteile auf. Zudem würden sie mittlerweile von allen Lebensmittelmärkten als Einkaufsbehältnis akzeptiert, weiß sie aus Erfahrung. Und sollten sie einmal einen Riss bekommen, seien sie weiter verwendbar, berichtet die 67-Jährige. Sie bastele zum Beispiel Outdoor-Blumentöpfe oder -kissen daraus.

Anke Kerns Anti-PlastikEngagement erschöpft sich damit aber noch längst nicht: Wenn es zur Frischetheke geht, dann lässt sie sich Käse oder Fleisch direkt in mitgebrachte Tupper-Dosen legen. Plastikfolie hier, Tüte da? Nicht mit der Burgsteinfurterin. Auch in diesem Fall werde dieser Wunsch ausnahmslos erfüllt – „wenn man freundlich fragt“.

Und wenn sich der Kauf von Plastikverpackungen nicht vermeiden lässt? Anne Kern versucht zumindest, diese weiterzuverwenden. „Ich friere zum Beispiel Lebensmittel damit ein“, berichtet sie.

Die Burgsteinfurterin sieht dringenden Handlungsbedarf, was die Eindämmung der Plastikflut anbelangt. In den 1950er- und 60er-Jahren groß geworden, habe sie zunächst überhaupt kein Plastik gekannt. Lachend erinnert sie sich an die erste Kunststofftasse, die der Vater irgendwann Ende der 50er-Jahre stolz nach Hause brachte. Ihre Mutter habe diese auf den Herd gestellt, um eine Suppe darin heiß zu machen. „Die Tasse hielt nicht lange“, erinnert sie sich. So war das halt damals: Plastik kannte kaum einer – folglich auch nicht dessen Reaktion auf Hitze.

Heute sei Plastik allgegenwärtig und werde gedankenlos und oft aus reiner Bequemlichkeit heraus gebraucht. „Das muss sich ändern, und dafür kämpfe ich – auch aus Verantwortung für kommende Generationen“, sagt die 67-Jährige und schwingt sich auf ihr Fahrrad. Ein Einkauf steht an – möglichst plastikfrei natürlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468640?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Mammuts-Coach Nils Müller als College-Experte für Ran NFL im Einsatz
Headcoach Sascha Krotil lotste 2018 den angehenden evangelischen Pfarrer Nils Müller als Offense Coordinator zu den Münster Mammuts.
Nachrichten-Ticker