Band-Vorspiel in der Musikfabrik
Newcomer und Profis

Borghorst -

Am Donnerstagabend wurde es rockig in der Musikfabrik. Eigentlich keine unübliche Kulisse, da ja sonst auch viele Bands dort proben, doch dieses Mal war es ein Vorspiel dreier Musikgruppen, die im Keller ihren Proberaum haben. In gut zwei Stunden Programm unterhielten die drei Gruppen circa 80 Leute im großen Musikraum, Licht- und Soundanlage inklusive.

Freitag, 15.03.2019, 12:48 Uhr aktualisiert: 19.03.2019, 15:24 Uhr
Premiere: Die Band „1A“ stand am Donnerstag zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne – und meisterte den Auftritt fehlerlos.
Premiere: Die Band „1A“ stand am Donnerstag zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne – und meisterte den Auftritt fehlerlos. Foto: Max Roll

Den Anfang machte „1A“. Gerade mal ein Jahr jung ist das Hausprojekt der Musikfabrik, geleitet von Alexander Korts . Die achtköpfige Kombo absolvierte mit fünf Covern von Amy Winehouse bis Billy Idol souverän ihren ersten Auftritt und sorgte für schöne Clubatmosphäre.

Band-Vorspiel in der Musikfabrik

1/18
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll
  • Foto: Max Roll

Danach übernahmen „The Saviours“ und legten mit weiteren bekannten Coversongs nach. Das Quintett ist nicht neu auf der Bühne und das merkte man auch, es heizte ordentlich ein. Im letzten Akt spielten „The Prymates“ auf. Die professionelle Kombo überzeugte auf der ganzen Linie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6472226?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker