Gelungen
Eine runde Sache für die Laerer

Laer -

in Meisterstück aus Schülerhand – so konnte man bei der feierlichen Einweihung des neugestalteten Laerer Kreisverkehrs denken. Und in der Tat: Was da nach monatelanger Planungs- und Vorbereitungsarbeit entstanden war, und jetzt durch die Projektpartner an den Kreis Steinfurt übergeben wurde, konnte sich sehen lassen.

Dienstag, 04.06.2019, 16:50 Uhr
Schüler, Lehrer und Projektpartner postierten sich auf dem gerade eingeweihten Kreisverkehr zum Erinnerungsfoto. Preisträger übergeben symbolisch den Plan an den Kreis Steinfurt (v.r.): Carlo Salzmann, Luca Olbrich, Amtsleiter Stefan Selker, Lehrer T. Karla (kleines Foto).
Schüler, Lehrer und Projektpartner postierten sich auf dem gerade eingeweihten Kreisverkehr zum Erinnerungsfoto. Preisträger übergeben symbolisch den Plan an den Kreis Steinfurt (v.r.): Carlo Salzmann, Luca Olbrich, Amtsleiter Stefan Selker, Lehrer T. Karla (kleines Foto).

Ein Meisterstück aus Schülerhand – so konnte man bei der feierlichen Einweihung des neugestalteten Laerer Kreisverkehrs denken. Und in der Tat: Was da nach monatelanger Planungs- und Vorbereitungsarbeit entstanden war, und jetzt durch die Projektpartner an den Kreis Steinfurt übergeben wurde, konnte sich sehen lassen.

Nachdem die Europahymne, die Ode an die Freude, geblasen von Mitgliedern der Schulband, verklungen war, versammelten sich die Vertreter auf der neu gestalteten Fläche: Lehrer und Schüler der GaLaBau-Mittelstufe an den Technischen Schulen Steinfurt, Lehrer des Zone College Almelo, der Kreis Steinfurt, DNL Contact, Interreg Projektleitung, der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW und die Firma GaLaBau Reiffenschneider. Das geht aus einer Pressemitteilung der Technischen Schulen Steinfurt hervor.

Der Kreisverkehr war geplant worden als ein Euregio-Projekt ‚Lernen ohne Grenzen‘ zwischen den Technischen Schulen Steinfurt und ZONE College Almelo von September 2018 bis Mai 2019 nach mehreren Planungstreffen in beiden Ländern in Steinfurt und in Almelo.

Dann begann die eigentliche Arbeit in zwölf Gruppen mit Schülern beider Länder. Das Ergebnis: Zwölf Pläne nach den Vorgaben des Kreises ST, die im Januar einer Jury (Kreis Steinfurt und GaLaBau-Verband) präsentiert wurden. Diese Gruppe hat eine Bewertung vorgenommen und sich dann für einen Plan entschieden, der an verschiedenen Arbeitstagen im März und Mai umgesetzt wurde. Gewinner war der Entwurf mit einem Taxuskreuz, gestaltet von Carlo Salzmann, Luca Olbrich und Bram Nehof.

In ihren Grußworten lobten die beteiligten Schul- und Verbandsvertreter die konstruktive und kreative Zusammenarbeit, die schließlich in die erfolgreiche Bauausführung vor den Toren Laers mündete.

Stefan Selker, Straßenbauamt Kreis Steinfurt, bedankte sich bei Thorsten Karla, Lehrer Gartenbau am Steinfurter Berufskolleg und seinen Mitstreitern für deren Engagement und lud alle Beteiligten nach der offiziellen Einweihung des Kreisverkehrs zur Übergabe der Preise an die siegereichen Teams ins Kötterhaus im Kreislehrgarten nach Burgsteinfurt ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6666289?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Mordkommission ermittelt nach Leichenfund in Brunnenschacht
Sohn unter Verdacht: Mordkommission ermittelt nach Leichenfund in Brunnenschacht
Nachrichten-Ticker