Schützen ändern spontan ihre Wette zum Familientag am Sonntag
Vorstädter gehen planschen

Burgsteinfurt -

Eigentlich wollten die Vorstädter Schützen die Besucher des Familientags am kommenden Sonntag küssen lassen. Weil bei angekündigten Temperaturen um die 35 Grad so viel körperliche Nähe allzu schweißtreibend sein könnte, hat sich der Vorstand rund um Helge Hinsenkamp kurzfristig umentschieden und will stattdessen für Abkühlung sorgen.

Dienstag, 25.06.2019, 16:54 Uhr aktualisiert: 25.06.2019, 17:34 Uhr
etwa 20 Planschbecken haben die Vorstädter schon zusammen – am Sonntag dürfen es gerne noch mehr werden, um die vorhergesagten 35 Grad angenehm zu überstehen.
etwa 20 Planschbecken haben die Vorstädter schon zusammen – am Sonntag dürfen es gerne noch mehr werden, um die vorhergesagten 35 Grad angenehm zu überstehen. Foto: Vorstädter

Auf dem Festplatz an Engelings Haar sollen sich ab 11 Uhr die Planschbecken aneinander reihen.

Die Idee dazu kam gemeinsam mit Kevin Smith , der die Facebook-Seite Wettergeschehen Kreis Steinfurt betreibt und bei dem sich die Vorstädter die Prognose für den Festtag besorgten. „Es ist doch viel schöner, gemeinsam zu planschen“, meint Vorstädter-Vorstand Hinsenkamp .

Rund 20 Planschbecken haben die Schützen schon organisiert, es sollen aber noch viele mehr werden. „Deswegen unser Aufruf: Bringt euer Planschbecken selber mit. Wir schenken euch das kühle Wasser ein und schnell gibt es Abkühlung“, verspricht Hinsenkamp. Und obwohl der Schützenplatz direkt an der Aa liegt, kommt in die Becken nur sauberes Leitungswasser ...

Damit die Wette, die seit einigen Jahren bei den Schützen aus der Burgsteinfurter Vorstadt Tradition ist, nicht buchstäblich ins Wasser fällt, wurde fix eine neue ins Leben gerufen. Bei der die Planschbecken eine zentrale Rolle spielen: „Wir wetten, dass Steinfurt es nicht schafft die ‚Gesichter der Stadt‘ in einen Pool zu bringen“, erklärt Hinsenkamp. In insgesamt sieben Kategorien: Ins erste Becken muss eine Bürgermeisterin, ins zweite ein katholischer und ein evangelischer Pfarrer, Becken Nummer drei muss von drei Schornsteinfegern besetzt werden, Nummer vier von vier aktuellen Majestäten von Schützenvereinen aus Steinfurt und der Umgebung. Im fünften Becken sollen sich fünf Feuerwehrleute tummeln, im sechsten sechs Lehrer oder Lehrerinnen und im siebten Schließlich sieben frisch gebackene Abiturienten. „In Dienstkleidung und mindestens bis zu den Knöcheln“, legen die Vorstädter die Regeln fest. Einen Wetteinsatz gibt‘s auch: „Sollte Steinfurt das schaffen, dann organisieren wir für alle das erste große Steinfurter Wasserspektakel“, verspricht Hinsenkamp. Ob es klappt oder nicht stellt sich am Sonntag um 15 Uhr heraus – genau dann müssen die sieben Becken mit den entsprechenden Personen besetzt sein.

Auch abseits der Wette ist an Engelings Haar für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt: Ab 11 Uhr stehen dort zwei Hüpfburgen, der Puppenkünstler Sam Salea (bekannt aus dem RTL-Supertalent), Kinderschminken, Schießbude, Hau-den-Lukas und Live-Musik, dazu gibt‘s Kaffee, Kuchen, Torten und Sommerbowle

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6722943?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Fünf Sterne deluxe spielen beim Stadtfest
Hip-Hop-Act für "Münster Mittendrin": Fünf Sterne deluxe spielen beim Stadtfest
Nachrichten-Ticker