„Sport im Bagnopark“ vom 7. bis 12. Juli
Die schönste Sportstätte der Stadt

Steinfurt -

„Es gibt keine schönere Sportstätte“, legt sich Uli Fischer fest. Und liefert damit die Begründung für die Aktionswoche „Sport im Bagno-Park", die vom 7. bis 12. Juli Hallensportarten unter den freien Himmel bringt.

Freitag, 28.06.2019, 16:08 Uhr aktualisiert: 28.06.2019, 18:37 Uhr
Ramtin Rad, Maria Deitermann, Stephan Runde, Uli Fischer, Ludgera Vogel, Daniel Schnieders und Maria Lindemann hoffen, dass ganz viele Steinfurter an den unverbindlichen Angeboten der Sportvereine unter freiem Himmel teilnehmen.
Ramtin Rad, Maria Deitermann, Stephan Runde, Uli Fischer, Ludgera Vogel, Daniel Schnieders und Maria Lindemann hoffen, dass ganz viele Steinfurter an den unverbindlichen Angeboten der Sportvereine unter freiem Himmel teilnehmen. Foto: Bernd Schäfer

Von Sonntag bis Freitag zeigen elf Steinfurter Sportvereine im Eingangsbereich des Bagnos, mit welchen Angeboten sie ihre Mitglieder in Schwung bringen. „Gerade in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung finde ich es wichtig, dass Menschen rausgehen und Sport machen“, sagt Daniel Schnieders von der AOK Nordwest , die „Sport im Bagnopark“ erstmals als Sponsor unterstützt. Und ist überzeugt: „Es gibt eigentlich keinen Grund, hier nicht mitzumachen.“

Maria Deitermann pendelt regelmäßig mit dem Fahrrad zwischen Borghorst und Burgsteinfurt und nutzt dafür den Weg durchs Bagno. „Ich finde es toll, dass man das mal sieht“ sagt die Stadtwerke-Mitarbeiterin, deren Arbeitgeber ebenfalls einer der Sponsoren ist. Interessant finde sie es immer, dabei auch Sportarten zu entdecken, die man oft gar nicht auf dem Schirm hat. Zum Beispiel Aroha oder Tae Bo Robic.

Für Steinfurts Erste Beigeordnete Maria Lindemann ist Sport ohnehin ein wichtiger Bestandteil des Alltags. An den „Sport im Park“-Veranstaltungen mag sie die Vielfalt. „Egal, wie alt ich bin – ich finde immer irgendwas, an dem ich mich beteiligen kann.“

Stephan Runde vom Sponsor Kreissparkasse spielt selbst zwar lieber Tennis, meint aber trotzdem: „Ich finde die Idee klasse.“ Los geht‘s am 7. Juli (Sonntag) um 14 Uhr mit der Begrüßung durch die Veranstalter, danach gibt es bis 18 Uhr unterschiedlichste Angebote wie Boule, Kleinfeldtennis oder Fußball für Ältere.

Kinder können sich auf der Rollenrutsche oder bei einer Baumaktion austoben, viele Vereine, darunter auch die Luftsportgemeinschaft und die SSG Stormvogel, geben Infos über ihre Angebote. Beendet wird der Auftakt ab 17 Uhr mit „Yoga im Park“.

Am 8., 9. und 10. Juli (Montag bis Mittwoch) beginnt das sportliche Freiluftangebot im Bagno-Eingangsbereich neben dem Schloss jeweils schon um 8 Uhr und dauert bis in die späten Abendstunden.

Am 11. Juli (Donnerstag) ziehen die Sportler erstmals um: Ab 16 Uhr finden im Freibad BagnoMare jede Menge Angebote im Wasser und auf dem Gelände statt.

Kleines Extra: Wer an den Angeboten teilnehmen will, hat freien Eintritt. Und muss danach nicht gleich wieder das Freibad verlassen: „Wir freuen uns über alle, die anschließend ins Wasser springen wollen“, sagt Maria Deitermann.

Der Abschluss findet am 12. Juli (Freitag) von 18 bis 21 Uhr im VR-Bank-Stadion statt.

Dort können die Besucher Cricket kennenlernen oder an einem Beachvolleyball- und einem Kleinfeld-Fußballturnier teilnehmen. Anmeldungen für die Turniere sind im Vorfeld per E-Mail an stephan.daratha@gmail.com (Volleyball) und rad@ksb-steinfurt.de (Fußball) erforderlich. Für Grill und Getränke ist dort gesorgt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6730589?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Der Müll bleibt länger liegen
An einigen Stellen in Münster sah es aus wie hier am Aa-Seitenweg am Zentrum Nord: randvolle Papierkörbe und verstreuter Abfall.
Nachrichten-Ticker