Loburg in Ostbevern
„Respekt vor eurer Leistung“

Ostbevern -

Die Loburg verabschiedete ihre Abiturienten bei einem Festakt in der Aula des Gymnasiums. Dabei sprach nicht nur Schulleiter Michael Bertels den scheidenden Schülern seinen Glückwunsch aus und zollte ihnen Respekt. Gefeiert wurde der Abschluss später beim Abiball.

Sonntag, 30.06.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 13:46 Uhr
Die Loburg verabschiedete ihre Abiturienten. Offiziell geschah dies zunächst bei der Entlassfeier. Später stand dann der Abiball auf dem Programm.
Die Loburg verabschiedete ihre Abiturienten. Offiziell geschah dies zunächst bei der Entlassfeier. Später stand dann der Abiball auf dem Programm. Foto: Klaus Brandes

Viele Worte der Anerkennung, Mut gebende Sätze aber auch eindringliche Appelle waren bei der Entlassfeier der Loburger Abiturientia zu hören. Nach dem Gottesdienst in der St.-Ambrosius-Kirche kamen die Schüler und ihre Eltern in der Aula des Gymnasiums zusammen. Den Festakt begleitete die Loburger Big-Band unter der Leitung von Rainer Kunert .

Seinen Glückwunsch sprach Michael Bertels an die Abiturienten aus. „Nun habt ihr euer Abi in der Tasche und seid zunächst einmal völlig frei“, so der Schulleiter. „Ich habe Respekt vor eurer Leistung“, sagte Bertels weiter. „Ich bin sicher, viele von euch empfinden auch deshalb den heutigen Tag als befreiend, weil Schule doch über einen längeren Zeitraum für euch auch Erfolgsdruck bedeutet hat. Ihr musstet euch immer wieder auf das Neue beurteilen lassen, immer wieder arbeiten und lernen – und das auch zu allem Überfluss, ohne dafür ein geregeltes Gehalt zu beziehen“, so Bertels. „Ich verspreche euch, zumindest das wird sich in den nächsten Jahren für Euch ändern“, sagte er lächelnd.

Abifeier an der Loburg in Ostbevern

1/41
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Klaus Brandes
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig
  • Festlich ging es bei der Abifeier der Loburg zu. Foto: Claus Röttig

Der heutige Tag stehe bereits für einen unbestreitbaren Erfolg. Das Abitur werde in Zukunft einige Türen öffnen. „Was auch immer ihr tut, tut es auf der Basis dessen, was ihr schon geleistet habt, optimistisch und voller Selbstvertrauen.“ Viele Qualifikationen wurden erworben, die sich mit Noten gar nicht messen ließen, erklärte Bertels. „Baut diese Kompetenzen aus“, forderte er die jungen Erwachsenen auf. Er dankte den Eltern für die Unterstützung, dem Kollegium für die gute Arbeit. „Ich muss sagen, ihr wart ein Jahrgang, von dem auch wir als Lehrer etwas gelernt haben“, richtete sich der Schulleiter an die Entlassschüler. Er riet ihnen unter anderem: „Bleibt euch treu, aber seid auch flexibel. Genießt eure gewachsene Gemeinschaft, aber seid auch offen für Neues. Bleibt kritisch und vielseitig.“

In den acht Jahren an der Loburg haben die Abiturienten „Spuren und Erinnerungen hinterlassen“, sagte Ulrich Lunkebein als Vertreter des Kollegiums. Er selbst wird die Institution nach 40-jähriger Lehrertätigkeit ebenfalls verlassen. Etliche Schüler würden die Loburg mit einem festem Plan verlassen, viele seien noch in der Findungsphase, meinte Lunkebein. „Andere unter euch wollen noch nichts finden oder warten darauf, dass man ihnen sagt, wo es langgeht.“ Wichtig sei es letztendlich, den Beruf mit Leidenschaft auszuüben.

„Ihr werdet bald erkennen, welche vielfältigen Möglichkeiten diese Schule euch mitgegeben hat“, sagte Birgit Schöppner als Vertreterin der Eltern. „Ihr seid eine wundervolle nächste Generation geworden.“

Auch die Abiturientia hatte ihre Sprecher auf die Bühne geschickt. Das erste große Kapitel des Lebens könne man nun abschließen, meinte Marius Brehm, der gemeinsam mit Celina Bethge einen amüsanten Rückblick auf die Erlebnisse in dieser Zeit warf. Ein Grußwort des Ehemaligenvereins sprach Benedikt Giglio, der auch die Sozialpreise für besonderes Engagement überreichte. Diese konnten Luisa Höwelhans, Annkathrin Borowski, Celina Bethge, Marius Brehm und Simon Habenicht entgegennehmen.

Die Zeugnisausgabe war dann der ganz offizielle Zeitpunkt der Schulentlassung. Feiern konnten die Abiturienten das noch am Samstag mit dem Abiturball im Kreis von Familie und Freunde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6736168?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker