Neuer Wanderweg „Buchenbergrunde“ wird am Sonntag eingeweiht
Gewanderter Rundumschlag

Borghorst -

Schon einige Wanderwege führen durch den Buchenberg – am Sonntag kommt ein weiterer hinzu. Der hat einen großen Vorteil: Während die bestehenden entweder Fernwege oder ziemlich lange Strecken sind, ist die neue „Buchenbergrunde“ mit achteinhalb Kilometern, die in rund zweieinhalb Stunden gewandert werden können, deutlich kürzer.

Dienstag, 09.07.2019, 18:06 Uhr
Die Wandergruppe des Heimatvereins hat den neuen Weg ausgearbeitet und beschildert.
Die Wandergruppe des Heimatvereins hat den neuen Weg ausgearbeitet und beschildert. Foto: Bernd Schäfer

Die neue Route ist Teil des Projekts „Steinfurter Land Tourismus“, für das im ganzen Kreis Rundwege angelegt werden.

Für die Borghorster Runde hat SMarT-Geschäftsführerin Marion Niebel den Heimatverein Borghorst um Hilfe gebeten – und von „Wanderexperte“ Hannes Oletti erhalten. Der hat gemeinsam mit seinen Kollegen aus der Wandergruppe des Heimatvereins einen Weg ausgearbeitet und beschildert, der am Heimathaus beginnt und von dort aus an der Nikomedeskirche entlang über den Göckenteich durch das Pättchen neben dem Heinrich-Roleff-Haus zur Emsdettener Straße führt. Über den Liethweg geht es dann weiter in den Buchenberg. Dort biegt der Weg nach links und führt entlang der Aussichtsplattform zum Wanderparkplatz an der Borghorster Straße. Von dort aus werden die Wanderer an Pilz und Hütte vorbei in Richtung der Höfe Meinikmann und Hallau geleitet, kreuzen die Tecklenburger Straße und drehen eine Schleife um den Hof Rottmann.

Auf dem Rückweg geht es längs der Höfe Stegemann und Tiemann über den Fleigenweg und den Hangenkamp am Websaal-Gelände vorbei und durch den Stiftsbereich zurück zum Heimathaus. „Das kann ein ganz unterhaltsamer und schöner Weg werden“, sagt Hannes Oletti mit Blick auf die verschiedenen Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Der Heimatvereins-Vorsitzende Alfred Heptner freut sich: „Man sieh einiges von der typischen Landschaft hier“, und verweist dabei auf Höfe, Bauerschaften, Buchenberg, Weberviertel und den Stiftsbereich – praktisch ein gewanderter Rundumschlag durch die Borghorster Kultur.

  Foto: Heimatverein

„Das auszuschildern ist viel Aufwand“, weiß Marion Niebel um den Einsatz der Wandergruppe. Ein paar letzte Schilder fehlen noch, bis der Weg am kommenden Sonntag (14. Juli) am Heimathaus eingeweiht wird. Bis dahin sollen auch die Flyer mit der Route gedruckt und die Buchenbergrunde auf der Internetseite www.steinfurter-land.de abrufbar sein.

Zur Einweihung gehört natürlich auch eine Wanderung: Um zehn Uhr können sich Neugierige zusammen mit Landrat Klaus Effing auf den neuen Rundweg machen. Unterwegs ist eine Pause am Wanderpilz im Buchenberg eingeplant, bei der die SMarT für eine kleine Stärkung sorgt.

Der neue Wanderweg soll vor allem Ortsfremden die Suche nach abwechslungsreichen Touren leichter machen. „Auswärtige gucken eher auf Flyer und tafeln“, hat Marion Niebel festgestellt. „Einheimische suchen sich meist ihre eigenen Lieblingswege.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6766282?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker