Fische haben schon letzten Stress-Sommer nicht überstanden
Rückhaltebecken sind trocken

Borghorst -

Während des heißen Sommers 2018 rückte der Bauhof immer wieder an, um den Hydranten aufzudrehen. Mit dem frischen Wasser sollten die Fische vor dem Ersticken gerettet werden. In diesem Sommer gibt es im Regenrückhaltebecken Burgsteinfurter Straße schon seit Wochen kein Wasser und darum auch keine Fische mehr. Wie in allen anderen Borghorster Regenrückhaltebecken auch. . .

Donnerstag, 08.08.2019, 15:22 Uhr
Das Regenrückhaltebecken an der Burgsteinfurter Straße ist wie alle anderen in der Stadt trocken gefallen. Die Fische haben schon den letzten Sommer nicht überlebt.
Das Regenrückhaltebecken an der Burgsteinfurter Straße ist wie alle anderen in der Stadt trocken gefallen. Die Fische haben schon den letzten Sommer nicht überlebt. Foto: Axel Roll

Ein Großteil der Kiemenatmer hat den Stress des vergangenen Sommers nicht überlebt. Einige Überlebende konnten in den benachbarten Raestrups Teich übergesiedelt werden, wo die Wasserqualität nicht zuletzt dank der von der Stadt eingesetzten Sprudler bislang relativ gut ist.

Dass die Regenrückhaltebecken bei solchen Witterungslagen trocken fallen, ist nichts Ungewöhnliches, sondern im Gegenteil, so gewollt. Wie Stefan Overberg vom Fachdienst Tiefbau erläutert, sind moderne Einrichtungen dieser Art so konstruiert worden, dass sie nicht ständig Wasser führen müssen.

Reckenrückhaltebecken gibt es allein in Borghorst sechs. Sie werden angelegt, um die Kanalisation bei Starkregen zu entlasten. Sie können dann volllaufen. Das Wasser wird im Anschluss kontrolliert wieder abgegeben.

Zum städtischen Kanalsystem zählen insgesamt neun Regenrückhalte- und sechs Regenüberlaufbecken, die eine ähnliche Funktion haben. Zusätzlich gibt es noch drei Regenklärbecken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6835548?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker