Wochenmarkt Burgsteinfurt
„Frisch und freundlich“

Burgsteinfurt -

Frische Ware, beste Qualität, gute Beratung, tolle Atmosphäre und die Möglichkeit für ein Pläuschchen – so lässt sich mit wenigen Worten das Ergebnis der folgenden Umfrage auf dem Burgsteinfurter Wochenmarkt zusammenfassen. Man könnte auch sagen: Die Burgsteinfurter lieben ihren Wochenmarkt. Wobei es streng genommen nicht nur die Burgsteinfurter sind, die das Flair zwischen Schloss und Altem Rathaus für ihren Lebensmitteleinkauf genießen. . .

Samstag, 10.08.2019, 20:00 Uhr
Frisches Obst und Gemüse, dafür gehen die Kunden auf den Markt. Das ist aber bei weitem nicht der einzige Grund.
Frisches Obst und Gemüse, dafür gehen die Kunden auf den Markt. Das ist aber bei weitem nicht der einzige Grund. Foto: shutterstock

Da ist zum Beispiel die 83-jährige Ochtruperin, die zwar nicht namentlich genannt werden möchte, ihr Lob über die Händler trotzdem nur zu gerne äußert: „Wir kommen seit Jahren nach Burgsteinfurt. Nicht nur wegen der guten Qualität, sondern auch wegen der netten Bedienung.“ So ist es für Händlerin Alex Sommer eine Selbstverständlichkeit, dass sie ihrer treuen Kundin die Tüten zum Auto trägt, wo der Ehemann hinterm Steuer wartet.

„Es ist gemütlicher auf dem Markt einzukaufen als im Supermarkt“, meint Frau Huesmann. Und auch Herr Hildebrandt findet den Einkauf auf dem Markt angenehmer. Dieser Meinung sind viele Besucher und tätigen den Wocheneinkauf ganz bewusst lieber hier als im ausgeleuchteten und klimatisierten Supermarkt, begleitet von abgestimmter Musik.

„Die Atmosphäre ist einfach unschlagbar“, meint Ulrich Ahlke . „Die ist klasse und ich verbinde den Einkauf gerne damit, mit Freunden noch einen Kaffee zu trinken.“ Mit dieser Meinung steht Ahlke nicht alleine da. „Es ist einfach so gesellig“, findet auch Frau van Dantzig. „In Holland ist das ganz normal, da geht jeder auf den Markt. Da kann man auch nachfragen, wo es her kommt“, schätzt sie am Wochenmarkt und gesellt sich für ein Foto zum Blumenhändler ihres Vertrauens. Ihr Mann fügt noch hinzu: „Wir kaufen fast alles hier.“

„Frisch und freundlich“, beschreibt Mechthild Dörr den Wochenmarkt in kurzen Worten. „Die Kommunikation mit den Leuten ist toll und es belebt die Stadt“, ist die ehemalige Vorsitzende der örtlichen Werbegemeinschaft überzeugt. Sie ist zweimal die Woche hier, um den eigenen Lebensmittelbedarf zu decken.

Auch die Liebners aus Borghorst zieht es am Markttag regelmäßig nach Burgsteinfurt: „Wir holen hier Eier und gucken, ob man jemanden trifft.“ Viele der Marktbesucher schätzen neben der angenehmen Atmosphäre die Regionalität und Qualität der Produkte, so auch Ulli Ahlke: „Der Markt ist gut für die Region und ich kaufe einfach gerne regional ein.“ Auch Daniel Lücke unterstützt gerne die lokalen Unternehmen: „Man hat mehr Auswahl als im Supermarkt und frischere Produkte.“ Aus dem gleichen Grund kauft Dr. Barbara Mainzer an den Ständen in der Innenstadt ein: „Ich unterstütze gerne die Leute hier. Es sind die regionalen und Bioprodukte, die ich hier kaufe.“

Frau Bremer holt t ihr Obst immer auf dem Markt, „Die Sachen sind frischer“, ist sie überzeugt. Frau Fiebach schätzt die Qualität der frischen Waren: „Ich kaufe hier wie im Supermarkt, weil es auf dem Markt nicht alles gibt. Die Qualität ist hier aber besser.“ Ähnlich handhabt es auch Bärbel Fürst: „Wenn ich einen Salat brauche und es ist eben nicht Dienstag oder Freitag, kaufe ich den im Supermarkt, aber sonst bin ich gerne hier. Die Atmosphäre ist schön.“

Gemüsehändler Christian Dieckmann weiß, was seine Kundschaft am Markt schätzt: „Die Vielfalt, die man im Supermarkt nicht bekommt und natürlich die Frische. Das Programm, das wir bieten, das ist im Supermarkt nicht zu haben.“ Kollegin Alex Sommer vom Stand gegenüber kennt noch ein weiteres Argument aus der Kundschaft: „An den Ständen sind Fachleute, die beraten können, den persönlichen Kontakt, das mögen viele.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6839081?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker