Schon wieder eine Rathausstelle frei
Hochbetrieb in der Personalabteilung

Steinfurt -

Die Liste der offenen Stellen im Steinfurter Rathaus wird immer länger: Seit einigen Tagen sucht die Stadtverwaltung einen neuen Leiter für den Fachdienst Tiefbau.

Montag, 26.08.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 27.08.2019, 13:06 Uhr
Wolfgang Spille verlässt das Rathaus nach nur viereinhalb Jahren wieder und wird Projektleiter bei der Deutschen Bahn.
Wolfgang Spille verlässt das Rathaus nach nur viereinhalb Jahren wieder und wird Projektleiter bei der Deutschen Bahn. Foto: Axel Roll

Der heißt im Moment noch Wolfgang Spille , hat aber seinen Job gekündigt: Am 1. Oktober tritt er eine neue Stelle bei der Deutschen Bahn an, wo er Projektleiter für Großbaustellen in ganz Nordrhein-Westfalen wird. „Aber ich bleibe hier wohnen“, sagt der Borghorster und schmunzelt: „Ich fahre dann jeden Morgen mit der Bahn zur Arbeit.“

Erst vor viereinhalb Jahren hatte Spille die Leitung des Fachdienstes von seinem Vorgänger Karl Brügge übernommen – der das ehemalige Tiefbauamt 16 Jahre lang geleitet hatte. Bis zum 15. September haben Bewerber jetzt Zeit, sich auf die Leitungsstelle zu bewerben. Sie sollten laut Ausschreibung neben anderen Anforderungen auch „hohe Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen“ sowie „Entscheidungsfähigkeit und besonderes Verhandlungsgeschick“ besitzen.

Personal-Fachdienstleiter Helmut Grönefeld kann nicht abschätzen, wie viele Bewerbungen in den nächsten Wochen bei ihm eingehen werden. „Das ist ganz unterschiedlich.“ Für Neubesetzung der Stelle von Karin Grawe habe es zum Beispiel einen „ganz großen Schwung von Bewerbungen“ gegeben. Wenn alles glatt geht, könnte bereits Mitte Oktober im Hauptausschuss ein Kandidat ausgewählt werden. Je nach Kündigungsfrist könnte er oder sie dann Anfang nächsten Jahres die Leitung des Tiefbauamts übernehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6877671?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker