10. Steinfurter Racedays steigen am 14. und 15. September
Klassiker aus nächster Nähe

Burgsteinfurt -

Als Rolf Cosse 2010 zum ersten Mal seine Idee einer Veranstaltung umsetzte, bei der Klassiker der Motorrad- und Automobilgeschichte, aktuelle Sportwagen und allgemein „Traumautos“ im Ambiente der historischen Altstadt von Burgsteinfurt zusammenkommen, war das ein Wagnis.

Freitag, 06.09.2019, 18:00 Uhr
Die malerischen Gassen der historischen Altstadt und natürlich das Schloss sind am nächsten Wochenende Kulisse der 10. Steinfurter Racedays. Dort sind wieder alte und neue Klassiker wie die BMW R75/5, der BMW 840 und der Volvo Amazon (v.l.) vertreten
Die malerischen Gassen der historischen Altstadt und natürlich das Schloss sind am nächsten Wochenende Kulisse der 10. Steinfurter Racedays. Dort sind wieder alte und neue Klassiker wie die BMW R75/5, der BMW 840 und der Volvo Amazon (v.l.) vertreten Foto: Bernd Schäfer

„Man glaubt es kaum, dass das jetzt schon die zehnte Auflage ist“, staunt Cosse selbst, während er sich an den Anfang erinnert. „Beim ersten Mal war ich natürlich voller Erwartung – aber auch mit einem mulmigen Gefühl.“

Das muss er nicht mehr haben, wenn er über die „10. Steinfurter Racedays“ spricht, die am 14. und 15. September (Samstag und Sonntag) stattfinden. Längst hat sich das Event fest in den Kalendern der Automobilszene verankert, Jahr für Jahr pilgern Tausende Liebhaber von Blech, Chrom und Benzingeruch nach Burgsteinfurt, um dort ihre Träume auf zwei oder vier Rädern aus allernächster Nähe zu sehen.

Rote Absperrbänder wie in Museen oder Ausstellungen gibt es bei den Racedays nämlich nicht, stattdessen sind viele der Besitzer nur allzu gern bereit, mit den Besuchern zusammen einen Blick unter die Motorhaube oder aufs Armaturenbrett zu werfen. Von Anfang an haben die Racedays sich immer auch mit der Zukunft der individuellen Fortbewegung befasst – Titus Dittmann mit seiner „Green Viper“, einem auf Erdgas umgerüsteten Sportwagen, ist Stammgast.

In diesem Jahr sind Elektro-fahrzeuge einer der Schwerpunkte. „Hier kann man neue Technologien im wahrsten Sinne des Wortes erfahren“, sagt Cosse.

Weitere Schwerpunkte sind diesmal „30 Jahre 8er-BMW“ und der Land Rover . Die Hersteller Jaguar Land Rover und Volvo sind Eventpartner der Racedays.

Fester Bestandteil der Racedays sind die Charity-Taxifahrten durch die Innenstadt, bei denen sich die Besucher in Fahrzeugen ihrer Wahl gegen einen kleinen Obolus durch die Burgsteinfurter Innenstadt kutschieren lassen können.

Für den guten Zweck gehen auch die Teilnehmer der „Lions Classic“ am Sonntag um 12 Uhr mit ihren Old- und Youngtimern an den Start auf eine 100 Kilometer lange Tour durchs Münsterland. Anmeldungen sind noch bis kurz vor dem Start möglich, die Startgebühr kommt Bildungsprojekten für Kinder und Jugendliche zugute.

Genau wie für die „Lions Classic“ gilt für das ganze Wochenende: Wer einen Klassiker sein eigen nennt, kann sich auch kurzfristig noch an den Racedays beteiligen – das gilt auch für Clubs.

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Steinfurt/3477444-9.-Auflage-der-International-Racedays-Oldtimer-Hybride-und-Grid-Girls

https://www.wn.de/Fotos/Lokales/Kreis-Steinfurt/Steinfurt/9.-International-Racedays

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6905118?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
23-Jähriger springt seinem Handy hinterher – und muss aus Ems gerettet werden
Feuerwehreinsatz in Telgte: 23-Jähriger springt seinem Handy hinterher – und muss aus Ems gerettet werden
Nachrichten-Ticker