Mitgliederversammlung Lions Club Graf Arnold
Aktivitäten-Feuerwerk

Steinfurt -

Der Wahlspruch der Lions „We serve“, was übersetzt „Wir dienen“ bedeutet, hat bei den Mitgliedern des Steinfurter Clubs Graf Arnold eine westfälische Abwandlung erfahren: „Nich küren, mühen.“ Für Nicht-Plattsprecher: Nicht lange reden, sondern anpacken. Und so hat der noch relativ junge Verein bei seiner Halbjahresversammlung gleich eine Reihe von Projekten angeschoben, die sich alle in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Was den Spaß an der Sache natürlich nicht ausschließt. . .

Dienstag, 24.09.2019, 15:52 Uhr
Lions-Club-Präsident Rudolf Wehmeyer (4.v.l.) nutzte die Mitgliederversammlung, um Vereinswirt Antonio Locoselli für seinen Einsatz zu zu danken und gleichzeitig zu versprechen: „Wir bleiben Dir auch die nächsten Jahre treu.“
Lions-Club-Präsident Rudolf Wehmeyer (4.v.l.) nutzte die Mitgliederversammlung, um Vereinswirt Antonio Locoselli für seinen Einsatz zu zu danken und gleichzeitig zu versprechen: „Wir bleiben Dir auch die nächsten Jahre treu.“ Foto: Axel Roll

Von A wie Automobil-Korso über B wie Benefizkonzert , G wie Golfturnier, H wie Herzensangelegenheiten bis W wie Weihnachtskarten reicht das Aktivitäten-Spektrum, das in der Vereinsgaststätte Schlossmühle einstimmig auf den Weg gebracht wurde. Zu den Vorhaben gibt es jetzt Arbeitsgruppen, die bei den nächsten Zusammenkünften regelmäßig über den Stand der Dinge berichten werden.

Das Lions-Golfturnier im Juli, das auf der Anlage des Golfclubs Münsterland ausgetragen wurde, sowie die Oldtimer-Ausfahrt Lions Classics im Rahmen der Burgsteinfurter Racedays im September sind für die Mitglieder Ansporn, auf dem beschrittenen Weg – mit Verbesserungen an den Konzepten – weiterzugehen. Bei beiden Veranstaltungen wurden jeweils vierstellige Euro-Ergebnisse erzielt, die für verschiedene wohltätige Zwecke verwendet werden.

Ein besonderes Augenmerk liegt bei den Graf-Arnold-Lions auf dem Bildungs- und Präventionsprogramm von Lions International. Dabei stehen die Klein- kinder im Fokus. Präsident Rudolf Wehmeyer nutzte den Abend, Vereinswirt Antonio Locoselli und seinem Team für den großen Einsatz zu danken. Gleichzeitig erneuerte Wehmeyer für den Club das Versprechen, der Schlossmühle auch in den kommenden Jahren die Treue zu halten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6955806?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Eltern im Anmeldestress
Eine Szene aus dem Kinderprogramm der Ferienstadt Atlantis im Wienburgpark – das ist ein Angebot, für das Eltern ihre Kinder nicht anmelden müssen. Die meisten anderen Angebote müssen Eltern für ihre Kinder teilweise ein ganzes Jahr im Voraus buchen.
Nachrichten-Ticker