Porträt des neuen Dreigestirns Frank II., Anja III. und Zerri André
„Das können wir auch“

Borghorst -

Die Wunden sind noch nicht ganz verheilt. Anja spricht immer noch von „emotionaler Erpressung“, hat dabei aber – das ist nicht zu übersehen – den sprichwörtlichen Schalk im Nacken. Denn natürlich hat die neue Stadtprinzessin lange Blut geleckt. Noch weit vor der Proklamation Samstag, nach der sie dann ihrem Frank sowieso nicht mehr böse sein konnte. Aber was war passiert, das die Obernärrin dazu veranlasst, Strafrechtstatbestände gegenüber ihrem Göttergatten in den Mund zu nehmen? Von Axel Roll
Montag, 18.11.2019, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 18.11.2019, 20:00 Uhr
Das Dreigestirn darf sich seit Samstag auch öffentlich auf die neue Session freuen. Der Orden zeigt das Motto: „Alle unter einer Kappe“.
Das Dreigestirn darf sich seit Samstag auch öffentlich auf die neue Session freuen. Der Orden zeigt das Motto: „Alle unter einer Kappe“. Foto: Eugen Oskamp
Nun, Auslöser der temporären Stimmungseintrübung war die Herrensitzung der Patrioten vor drei Jahren. Frank Merker, wie unser neuer Stadtprinz bekanntlich bürgerlich heißt, weiß es noch wie heute: „Das war der 8. Februar 2016.“ Wie das bei solchen Veranstaltungen so ist: Ein Bier gab das nächste, die Stimmung war super und Freund André Lehmkuhl in unmittelbarer Nähe.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7074903?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker