Stadtbücherei ist seit 30 Jahren im historischen Weinhaus beheimatet
Lesungen und Puppentheater zum runden Geburtstag

Steinfurt -

Seit 30 Jahren ist die Stadtbücherei Steinfurt im historischen Weinhaus am Markt in Burgsteinfurt zu Hause. Dieser Runde Geburtstag soll mit Lesungen und Marionettenspiel gefeiert werden.

Donnerstag, 09.01.2020, 19:00 Uhr
Das Makkaroni-Theater eröffnet den Kanon der Jubiläumsveranstaltungen (v.l.): Erwin Schröder, Kaj Dönneweg und Juliane Schröder.
Das Makkaroni-Theater eröffnet den Kanon der Jubiläumsveranstaltungen (v.l.): Erwin Schröder, Kaj Dönneweg und Juliane Schröder. Foto: nix

Seit dem Frühjahr 1990 ist Stadtbücherei Steinfurt im historischen Weinhaus am Burgsteinfurter Markt untergebracht. Ein Gebäude mit Geschichte. Erbaut wurde es Mitte des 15. Jahrhunderts vom Grafen zu Bentheim und Steinfurt. Er ließ seine Gäste dort wohnen. In den ersten 100 Jahren sind dort prunkvolle Feste gefeiert worden. „Heute finden unsere Nutzer hier über vier Etagen verteilt eine große Vielfalt an Medien“, betont Bibliotheksleiter Kaj Dönneweg . Von aktuellen Romanen, Sachbüchern und Ratgeberliteratur bis hin zu Hörbüchern, Musik-CDs, DVDs und Wii-Spielen kann auf ein umfangreiches Angebot zugegriffen werden. Nicht zuletzt ist die Bücherei ein Ort der Kommunikation mit zahlreichen Events für jede Generation.

Das Jubiläum wird mit einer Vielzahl von Veranstaltungen gefeiert. Den Auftakt macht am 29. Januar (Mittwoch) um 19 Uhr das „Burgtheater Makkaroni“ mit der Aufführung des wohl berühmtesten Stücks aus der Feder des französischen Dramatikers Molière. Erwin und Juliane Schröder präsentieren das Erwachsenentheater „Der eingebildete Kranke“. Beide haben die turbulente Geschichte um den Hypochonder Argan mit lokal bezogenem Wortwitz gewürzt. Zudem wird auf der Marionettenbühne am 25. und 26. März sowie am 1. und 2. April speziell für Schulklassen das Stück „Der große Bücherklau“ gezeigt. Auch die Kita-Kinder dürfen sich freuen: Für sie wird in der Bücherei am 29. und 30. April sowie am 6. und 7. Mai das brandneue Stück „Die Krachmacher vom Buchenberg“ aufgeführt.

„Wir bringen ab jetzt zu jedem Quartal einen Flyer heraus, der bereits im Vorfeld über unsere Veranstaltungen informiert“, sagt Dönneweg. Am 15. Februar geht es in der Bibliothek um 19 Uhr mit Liedern der deutschen Arbeiterbewegung weiter – gesungen von Manfred Kehr, begleitet von der Band „Folk on Feire“. Lesungen stehen am 26. Februar um 19 Uhr mit Janne Loy („Zerronnenes Wachs“) und am 25. März mit Silke Brügel („Und all das Leben in deinem Kopf“) auf dem Programm.

Zum Thema

Eintrittskarten für den 29. Januar, den 15. und 26. Februar sowie den 25. März kosten im Vorverkauf acht, für Fördervereinsmitglieder sieben und an der Abendkasse neun Euro.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7180946?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Terrorverdacht: Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Nachrichten-Ticker