Altstadtkern Burgsteinfurt
Falschparker und Raser im Visier

Burgsteinfurt -

Dauer- und Falschparker auf der Leerer Straße, unerlaubtes Befahren der Steinstraße und Raserei auf der Wasserstraße – um nur einige Beispiel zu nennen: Die Freien Wähler haben nach Anwohnerprotesten die Verkehrssituation im Bereich der Fußgängerzonen und der verkehrsberuhigten Bereiche der Burgsteinfurter Altstadt auf die politische Agenda gehoben.

Dienstag, 04.02.2020, 19:00 Uhr
Falschparker auf der Leerer Straße: Die Freien Wähler fordern die Verwaltung in einem Antrag auf, diese und weitere Verkehrssünden zu Lasten schwächerer Verkehrsteilnehmer in der Altstadt von Burgsteinfurt in den Fokus zu nehmen.
Falschparker auf der Leerer Straße: Die Freien Wähler fordern die Verwaltung in einem Antrag auf, diese und weitere Verkehrssünden zu Lasten schwächerer Verkehrsteilnehmer in der Altstadt von Burgsteinfurt in den Fokus zu nehmen. Foto: rs

Die Fraktion hat einen Antrag an die Verwaltung gestellt, „eine aktuelle, komplette Draufsicht auf die Verkehrssituation in diesem gesamten sensiblen Verkehrsbereich zu erstellen und eine kurzfristige Lösung für die Leerer Straße vorzulegen“, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Es sei nicht hinnehmbar, dass durch abgestellte Fahrzeuge Menschen mit Behinderungen, Mütter mit Kinderwagen sowie ältere Mitbürger, die auf die Benutzung von Rollatoren angewiesen sind, die speziell für sie erstellten Seitenstreifen mit Plattenpflasterung kaum noch nutzen können. „Für die FWS ist es auch denkbar,“ so wird Fraktionschef und Parteivorsitzender Dr. Reinhold Dankel in der Pressemitteilung weiter zitiert, „im Endbereich der Leerer Straße das Parken komplett zu unterbinden“. Fußgänger hätten in diesem unmittelbaren Innenstadtbereich „absoluten Vorrang“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239126?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker