Bäumchen-wechsel-dich am BWS-Zentrum
Drogeriemarkt zieht nach nebenan

Borghorst -

Das schnelle Internet in den Steinfurter Bauerschaften lässt weiter auf sich warten. Das von Land und Bund zugesagte Geld für den Breitbandausbau fehlt. Wie die städtische Wirtschaftsförderin Debbie Kattenbeck auf Anfrage erklärte, ist der endgültige Förderbescheid für den Millionenauftrag noch nicht eingegangen.

Donnerstag, 13.02.2020, 18:24 Uhr aktualisiert: 14.02.2020, 17:06 Uhr
Wo bis vor einem guten halben Jahr noch der Modeshop „Miller & Monroe“ firmierte, wird am 2. April dm eröffnen
Wo bis vor einem guten halben Jahr noch der Modeshop „Miller & Monroe“ firmierte, wird am 2. April dm eröffnen Foto: Drunkenmölle

Die dm-Drogeriemarktkette hat die Chance genutzt, sich in Borghorst zu vergrößern. Die Filiale wird innerhalb des BWS-Zentrums nur „ein Häuschen weiter“ in den benachbarten Laden einziehen, wo zunächst Charles Vögele und anschließend „Miller & Monroe“ einen Modeshop betrieben haben. „Miller & Monroe“ war dort zuletzt gerade einmal ein Jahr ansässig, musste aber aufgrund der Pleite des Mutterkonzerns Vidrea Deutschland den Standort zum 31. Mai vergangenen Jahres schon wieder aufgeben.

„Wir freuen uns sehr, mit der Eröffnung von dm in der Meerstraße am 2. April dieses Jahres unseren Kunden unser umfangreiches Sortiment und vielfältigen Service auf einer größeren Fläche anbieten zu können“, erklärt Julius Steegmüller, dm-Gebietsverantwortlicher, die Expansionspläne. Mit rund 3700 Filialen und 62 000 Mitarbeitern ist dm nach Branchenangaben der größte Drogeriekonzern in Europa. Die Rossmann GmbH, die eine Filiale im Baumgarten-Zentrum in Burgsteinfurt betreibt, ist die zweitgrößte Drogeriemarktkette in Deutschland mit rund 2200 Märkten und fast 34 000 Mitarbeitern.

Wer wiederum in den bisherigen dm-Markt einziehen wird, ist noch nicht bekannt. Das hängt vom Vermieter ab. In Borghorst ist das die Familie Herbers aus Ahaus. Von dort war keine Stellungnahme zu erhalten. Spekulationen, die sich in den vergangenen Wochen hartnäckig gehalten haben, wonach unter anderem die Filiale von Ernstings Family oder auch das Sportgeschäft Linke von der Münsterstraße Richtung BWS-Zentrum umziehen wird, haben sich nicht bewahrheitet. Sowohl ein Unternehmenssprecher von Ernstings Family in Coesfeld als auch Martin Linke erklärten, dass kein Standortwechsel innerhalb der Borghorster Innenstadt geplant sei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7258396?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Unter Drogeneinfluss: 16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Nachrichten-Ticker