21-jähriger Borghorster mit seinem Bruder wegen schwerer Brandstiftung angeklagt
Geländewagen absichtlich angezündet?

Borghorst/Ladbergen/Saerbeck/Ibbenbüren -

Zwei Brüder aus Borghorst und Ladbergen stehen derzeit vor der Strafkammer des Amtsgerichts in Ibbenbüren, weil ihnen vorgeworfen wird, einen Brand in einer Gewerbehalle, in der sich Neu und Gebrauchtwagen sowie wertvolle Oldtimer standen, gelegt zu haben. Der Schaden beträgt rund zwei Millionen Euro. Die Angeklagten schweigen – der Leidtragende des Falls ist aber ein anderer, der zunächst verdächtig wurde. Von gpg
Donnerstag, 12.03.2020, 17:20 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 12.03.2020, 17:20 Uhr
Ein Großbrand aus dem Jahr 2016 in einer Gewerbehalle im Industriegebiet Saerbeck beschäftigte am Mittwoch die Strafkammer des Amtsgerichts in Ibbenbüren. Zwei Brüdern, 23 und 21 Jahre alt, aus Ladbergen und Borghorst, wirft die Staatsanwaltschaft vor, das Feuer absichtlich gelegt zu haben, um Spuren aus einer anderen Straftat zu vernichten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7324445?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker