Küchenhersteller Palstring verschenkt Spuckschutz-Scheiben
Helfen und Vorbild sein

Burgsteinfurt -

Für Oliver und Holger Palstring ist es ein Beitrag, in Zeiten von Corona den Steinfurter Unternehmen die Arbeit ein bisschen leichter zu machen. Die Küchenhersteller aus Burgsteinfurter verschenken seit dem Wochenende ein Meter mal 66 Zentimeter große Plexiglasscheiben, die in zwei Holzblöcke geklemmt einen wirksamen Schutz gegen Virenflug bieten.

Sonntag, 22.03.2020, 17:10 Uhr aktualisiert: 22.03.2020, 18:56 Uhr
Holger (l.) und Oliver Palstring verschenken an Steinfurter Unternehmen Spuckschutz-Scheiben aus Plexiglas, die einen wirksamen Virenschutz bieten.
Holger (l.) und Oliver Palstring verschenken an Steinfurter Unternehmen Spuckschutz-Scheiben aus Plexiglas, die einen wirksamen Virenschutz bieten. Foto: Axel Roll

In Fachkreisen nennt man so etwas Husten- oder Spuckschutz. Die Resonanz ist gewaltig. Von den 60 gefertigten Scheiben waren am Samstagnachmittag schon 51 vergeben. „Und das Beste: Drei Betriebe, darunter Schreinereien in Rinkerode und Recke, sind unserem Beispiel gefolgt und bieten den Spuckschutz ebenfalls kostenlos an“, freut sich Holger Palstring.

Die beiden Unternehmer-Brüder aus Burgsteinfurt haben für die Aktion rund 4000 Euro in die Hand genommen und Glas bei einem Hersteller in Rheine gekauft. Im heimischen Betrieb werden die Platten jetzt zurechtgeschnitten und dann verteilt.

„Tankstellen, Supermärkte, Arztpraxen – das Glas kann überall als wirksamer Virenschutz eingesetzt werden“, weiß Oliver Palstring. Auch im eigenen Betrieb. Vorne am Empfang sitzt eine Kollegin hinter Glas. Für Dienstleister wie zum Beispiel eine Lotto-Annahmestelle besonders praktisch: Unten bleibt ein kleiner Spalt, durch den die Lottoscheine oder Wechselgeld hindurchgeschoben werden können.

Ganz kostenlos soll der durchsichtige Schutzschirm für die Steinfurter Firmen dann doch nicht sein. „Wir wünschen uns von den Unternehmen, dass sie für die Tafel spenden“, erläutert Holger Palstring. So werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Mitarbeiterschutz und Hilfe für Bedürftige. Auf die Idee, den Hustenschutz zu verschenken, kamen die Palstrings beim Surfen im Internet. „Da werden die Scheiben für 100 bis 300 Euro angeboten“, erzählt Holger Palstring. Und anstatt Profit aus der Krise zu ziehen, wollen die Brüder helfen und andere Firmen motivieren, sich an dieser oder ähnlichen Aktionen zu beteiligen, um gemeinsam besser durch die Krise zu kommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7338711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker