Banken, SMarT und WN auf der Suche
Wo sind die Helden des Alltags?

Steinfurt -

Dr. Karlheinz Fuchs wirkt entspannt auf die Frage, wie viel er denn die letzten Nächte geschlafen hat. Er lacht. „Das dürfte nicht viel gewesen sein. Mehr als zwei bis fünf Stunden waren es nie.“ Und schon ist er wieder weg, auf dem Weg zum nächsten Termin. Fuchs ist der oberste Mediziner beim Kreis Steinfurt und für alles zuständig, was mit Corona zu tun hat. Ja, man kann ihn als Helden bezeichnen in Zeiten wie diesen. Doch er ist nicht der einzige.

Freitag, 27.03.2020, 17:46 Uhr aktualisiert: 29.03.2020, 14:00 Uhr
Dr. Karlheinz Fuchs als Mediziner im Krisenstab des Kreises könnte einer der Helden des Alltags sein.
Dr. Karlheinz Fuchs als Mediziner im Krisenstab des Kreises könnte einer der Helden des Alltags sein.

Da fallen jedem bestimmt eine Reihe von Menschen ein, die im Moment einfach einen fantastischen Job machen – für die Gesellschaft.

Haben Sie einen ganz persönlichen Superhelden in diesen Zeiten? Was macht sie dazu? Was leisten sie tagtäglich in ihrem Job, zuhause oder im Ehrenamt? Was haben Ihre Helden für Eigenschaften, die im Moment einfach ganz besonders wichtig sind? Und warum haben sie es verdient, ein Dankeschön zu bekommen?

Ein Dankeschön? Ja! Die Kreissparkasse Steinfurt, die VR Bank Steinfurt und die Stadtwerke Steinfurt möchten zehn Helden mit einem Dankeschön-Geschenk belohnen, das die Leser dieser Zeitung mitbestimmen können. Erzählen Sie die Geschichte Ihres persönlichen Helden. Mit der Gemeinschaftsaktion von VR Bank, Kreissparkasse, Stadtwerken, SMarT und WN sollen die Alltagshelden gefunden werden. Und gerade solche, die mehr im Verborgenen wirken, um schwierige Zeiten wie diese gut zu überstehen.

Ihren Vorschlag per Mail an schmerling@steinfurt.de, per What‘s App oder Telefon unter 0176/57 70 15 53.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7346598?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker