Landesliga: Burgsteinfurterinnen verlieren deutlich 21:31 bei Greven 09
Saftige Auftaktpleite für TBB-Frauen

Burgsteinfurt -

20 Minuten lang sah es so aus, als ob die Landesligafrauen des TB Burgsteinfurt beim SC Greven 09 gut in die neue Handballsaison starten würden. Doch am Ende gingen die Stemmerterinnen am Sonntag in der Grevener Rönnehalle sang und klanglos unter.

Montag, 05.10.2020, 17:20 Uhr

Deutlich mit 21:31 (9:11) verlor die Mannschaft von Trainer Ansgar Cordes .

„Ich weiß nicht, woran es gelegen hat. Nach einem guten Start machte meine Mannschaft immer mehr Fehler in der Offensive, die mit vielen Tempogegenstößen gegen uns bestraft wurden“, war der TBB-Frauencoach ziemlich bedient und ratlos.

6:3 führte der TBB nach zwölf Minuten. Doch Greven gelang wenig später der Ausgleich zum 6:6. Zehn Minuten vor der Pause hatte Sarah-Lena Stender die Chance ihre Mannschaft per Siebenmeter in Front zu werfen, verwarf aber. Wenige Sekunden später hatte sie noch einmal die Möglichkeit vom Punkt. Diesmal verwandelte sie zum zwischenzeitlichen 8:7.

Irgendwie gehemmt

Das war jedoch die letzte Führung der Gäste. Danach war nur noch Greven 09 am Zug. Bereits in der 12. Minute nach dem Seitenwechsel war die Partie entschieden, als Greven 09 das 20:13 warf. in der 49. Spielminute vergrößerte sich der Rückstand sogar auf elf Tore (15:26), und es drohte sogar ein Debakel für die Burgsteinfurterinnen. Doch die TBB-Frauen rissen sich noch einmal zusammen und hielten die Auftaktpleite in Grenzen. Ansgar Cordes ließ kein gutes Haar an seinem Team: „Greven war viel aggressiver als wir. Sie wollten unbedingt den Sieg. Meine Mannschaft agierte nach der guten Anfangsphase plötzlich irgendwie gehemmt.“

 

Tore: P. Cordes (6), Stender (5/3), Peters (3), J. Cordes und Runge (je 2), Bartsch, Heuing und Thien (je 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618490?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker