Traditions-Gaststätte weicht einem Mehrfamilienhaus
Haus Tümler schließt 2021 nach über 200 Jahren

Borghorst -

Schon die Stiftsdamen am Kirchplatz bezogen von der Adresse ihr Bier. Räuberhauptmann Feldlaum war zwischen 1816 und 1820 nach dem Hochamt Stammgast, um an der Emsdettener Straße sein sonntägliches Frühschoppenschnäpschen zu trinken. Seit jeher war das Haus Tümler erste Adresse in der Borghorster Gaststätten-Landschaft. Am 31. Dezember 2021, also in gut 15 Monaten, schließt der Traditionsbetrieb für immer und macht Platz für ein Mehrfamilienhaus.

Montag, 12.10.2020, 17:04 Uhr aktualisiert: 19.10.2020, 13:32 Uhr
Das Haus Tümler an der Emsdettener Straße schließt in einem Jahr für immer seine Pforten. An der Stelle soll ein Mehrfamilienhaus entstehen.
Das Haus Tümler an der Emsdettener Straße schließt in einem Jahr für immer seine Pforten. An der Stelle soll ein Mehrfamilienhaus entstehen. Foto: Axel Roll

 

Die Eigentümer Annegret und Ralf Bäumer haben am Wochenende bei der Jahreshauptversammlung der Patrioten ihren Entschluss offiziell bekannt gegeben. „Eigentlich wollten wir noch bis zum Wochenanfang warten, um es erst unseren Mitarbeitern zu sagen“, so Ralf Bäumer auf Anfrage dieser Zeitung. Er sei aber schon am Samstagmorgen von vielen Seiten angesprochen worden, dass er die Flucht nach vorn antreten musste.

Das Betreiber-Ehepaar hat sich den Entschluss nicht leicht gemacht. Corona war dann ausschlaggebend. „Wir leben hauptsächlich von Familienfeiern und Vereinsfesten“, so Ralf Bäumer. Und die werden seiner Einschätzung nach auch im kommenden Jahr noch nicht wie gewohnt stattfinden können. Außerdem hätten die Kinder kein Interesse an der Weiterführung der Gaststätte. Schließlich sei kein Personal mehr zu finden. „So kam eins zum anderen“, sagt der Wirt.

Er geht davon aus, dass der Betrieb noch ein Jahr weiterlaufen wird. „Dann müssen wir ausräumen.“ Übergabe sei zum Jahreswechsel 2021/22. Der Investor, ein Unternehmen aus dem Emsland, wolle die Gaststätte abreißen und dort ein Mehrfamilienhaus errichten.

Ralf und Annegret Bäumer haben den Betrieb vor 20 Jahren von Franz-Josef und Maria Tümler, den Eltern von Annegret, übernommen. Die beiden hatten das Haus Tümler seit den 1960er Jahren zu einem der ersten Häuser am Platze gemacht. Franz-Josef Tümler hatte anfangs noch parallel die Bäckerei im Haus geführt, sie 1962 aber geschlossen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7628974?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker