Aa-Vechte-Tour: SMarT initiiert Gewinnspiel
Stempel sammeln auf der Klassiker-Radwandertour

Steinfurt -

Zwei Flüsse, neun Orte, ein Radweg – der Klassiker „Aa-Vechte-Tour“ zählt zweifelsohne zu den radtouristischen Zugpferden in der Region. In der Corona-Krise hat der 140-Kilometer-Rundkurs durch das Steinfurter Land nicht an Beliebtheit eingebüßt. Zum Start der neuen Radsaison hat Steinfurt Marketing und Tourismus als zusätzliches Schmankerl ein Gewinnspiel aufgelegt.

Dienstag, 20.04.2021, 17:40 Uhr
Ute Wolbeck-Fiedler (Steinfurter Land-Tourismus, l.) und SMarT-Geschäftsführerin Marion Kessens präsentieren den Infoflyer zum Aa-Vechte-Tour-Gewinnspiel
Ute Wolbeck-Fiedler (Steinfurter Land-Tourismus, l.) und SMarT-Geschäftsführerin Marion Kessens präsentieren den Infoflyer zum Aa-Vechte-Tour-Gewinnspiel Foto: rs

Zwei Flüsse, neun Orte, ein Radweg – der Klassiker „Aa-Vechte-Tour“ zählt zweifelsohne zu den radtouristischen Zugpferden in der Region. In der Corona-Krise hat der 140-Kilometer-Rundkurs durch das Steinfurter Land nicht an Beliebtheit eingebüßt – im Gegenteil: „Die Buchungsnachfrage ist groß wie nie“, sagt Ute Wolbeck-Fiedler. Und es geht noch mehr: Die regionale Tourismus-Expertin in der Geschäftsstelle von Steinfurt Marketing und Touristik (SMarT) kündigte an, die Attraktivität der Radroute im Rahmen des Leader-Projekts Steinfurter Land weiter steigern zu wollen.

So werde die vom Münsterland e.V. als „Premium-Route“ mit drei Sternen ausgewiesene Rundstrecke zwischen Altenberge im Südosten und Ochtrup im Nordwesten nunmehr regelmäßig einmal jährlich von vom ADFC speziell geschulten Inspekteuren abgefahren. Anschließend folge die Erstellung einer Mängelliste, die von den beteiligten Kommunen kurzfristig abgearbeitet werde.

Zudem soll die Aa-Vechte-Tour verstärkt digital beworben werden. Auf der Homepage finden Interessierte nicht nur eine interaktive Karte samt Kurzbeschreibung der Sehenswürdigkeiten der auf der Route liegenden Städte und Gemeinden. Es können dort auch ein Info-Flyer und die Route als GPX- oder KML-Datei für die Smartphone-App heruntergeladen werden. Aber auch, wer nichts mit Komoot, Naviki oder einer anderen Radwander-App am Hut hat, muss nicht verzweifeln: „Natürlich gibt es die Aa-Vechte-Tour auch als Karte. Und bestens beschildert ist sie obendrein“, versichert Ute Wolbeck-Fiedler. Das Piktogramm mit den Punkten und Wellen findet sich an jeder wichtigen Weggabelung.

Die Beliebtheit der Tour speise sich nicht nur aus ihrer landschaftlich schönen Führung auf gut ausgebauten Radwegen und Pättkes, merkt die Tourismus-Fachfrau an. Auch die entlang der Route liegenden Kommunen trügen dazu bei: Jeder Ort habe seinen eigenen Reiz.

Zum Auftakt der Radsaison hat SMarT mit Unterstützung der Kreissparkasse ein Gewinnspiel rund um die Aa-Vechte-Tour initiiert. Nach dem Motto „Radeln, Stempeln und Gewinnen“ gilt es, mindestens fünf Stempel in den Anrainer-Kommunen zu sammeln und sich so einen Platz in der Lostrommel zu sichern. Aktionszeitraum ist von kommenden Sonntag (25. April) bis zum 31. Oktober. Hauptgewinn ist eine Fahrt in einem Heißluftballon für zwei Personen. Zum Start am Sonntag liegen Flyer mit bereits gestempelten Steinfurt-Feld im Café Probst in Burgsteinfurt und im Eiscafé Venezia in Borghorst aus.

Die Aa-Vechte-Tour kann individuell mit zwei Übernachtungen inklusive Halbpension, Picknickpakete und auf Wunsch mit Gepäcktransfer bei Steinfurt Marketing und Touristik gebucht werden (Telefon 2551/1383).

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7926086?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker