Tecklenburg
Wie geht man mit Demenzkranken fachgerecht um ?

Mittwoch, 29.08.2007, 16:08 Uhr

Tecklenburger
Land. Ein facettenreiches Fortbildungsprogramm für ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer im Kreis Steinfurt bieten der Caritasverband Rheine, der Caritasverband für das Dekanat Steinfurt, der Sozialdienst katholischer Frauen in Ibbenbüren und der Diakonische Betreuungsverein Tecklenburg an.

Mit den Fortbildungsveranstaltungen im zweiten Halbjahr 2007 wollen die Betreuungsvereine aus dem Kreis Steinfurt ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer bei ihrer Arbeit unterstützen. Am Mittwoch, 19. September, stellt um 18.30 Uhr die Diplom-Sozialpädagogin Sonja Telljohann die Konzeption der Hausgemeinschaft für Menschen mit Demenz des Matthias-Claudius-Hauses in Tecklenburg vor. Ausgerichtet wird diese Veranstaltung vom Diakonischen Betreuungsverein Tecklenburg, der die Anmeldungen unter Telefon 0 54 82/68-0 annimmt.

Thema der Fortbildung des Sozialdienstes katholischer Frauen ist die „Zehn Minuten-Aktivierung bei demenzkranken Personen“. Die Referentin Frau Lehmann (examinierte Altenpflegerin) stellt die Methode zur Kommunikation und Beschäftigung mit demenzerkrankten Menschen am Dienstag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr in den Räumen des Sozialdienstes katholischer Frauen, Oststraße 39 in Ibbenbüren vor. Anmeldungen unter Telefon 0 54 51/96 86-0.

Am Dienstag, 16. Oktober, lädt der Caritasverband Steinfurt zur Fortbildung „Altersdemenz – die Krankheit verstehen und mit Betroffenen leben“ um 19.30 Uhr ins Heinrich-Roleff-Haus, Rubenstraße 10 in Steinfurt, ein. Referieren wird der Psychiater Dolf Hage. Anmeldungen nimmt der Caritasverband unter Telefon 0 25 52/70 60 entgegen.

Über die Rechte und Pflichten eines Betreuers mit dem Aufgabenkreis Vermögenssorge wird Diplom-Rechtspfleger Nieland am Mittwoch, 17. Oktober, um 19 Uhr im „Buntstift“, Am Markt 2 bis 4 (Eingang Frauenstraße) in Emsdetten informieren. Ausrichter der Veranstaltung ist der Caritasverband Rheine. Anmeldungen unter Telefon 0 59 71/86 23 32.

Zum Abschluss plant der Sozialdienst katholischer Frauen am Dienstag, 13. November, eine Einführungsveranstaltung mit dem Titel „Das Einmaleins der rechtlichen Betreuung“. Diplom-Rechtspflegerin Heitkamp wird um 19.30 Uhr die Schwerpunkte der Arbeit rechtlicher Betreuer beim Sozialdienst katholischer Frauen, Oststraße 39 in Ibbenbüren, erläutern. Anmeldungen unter Telefon 0 54 51/ 96 86-0. Neben den ehrenamtlichen rechtlichen Betreuern seien auch Interessierte willkommen, teilen die Veranstalter weiter mit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/437126?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F702143%2F702148%2F
Rätselhafter Purpur-See im Kreuzviertel
Dieses Gewässer zwischen Promenade und Kleimannstraße hat sich am Wochenende vorübergehend purpur verfärbt. Das Foto machte unser Leser Tobias Knecht.
Nachrichten-Ticker