Tecklenburg
TWE auf dem Abstellgleis?

Samstag, 24.12.2011, 14:45 Uhr

Tecklenburger Land - Keine Frage, der Teuto-Express gehört zu den touristischen Attraktionen im Tecklenburger Land. Die wunderschönen, alten Dampfloks ziehen liebevoll restaurierte Waggons. Stets ist der Express gut gefüllt mit Passagieren, die einmal reisen möchten wie zu Uromas Zeiten. Über die Gleise der Tecklenburger Wald-Eisenbahn (TWE) fahren sie gemütlich durch die Lande. Ob das auch künftig möglich ist, steht immer noch in den Sternen.

In Brochterbeck ist Ende August bei dem Starkregen in Höhe des Golfplatzes ein sechs Meter langes Teilstück des Bahndamms abgerutscht. Die Strecke wurde vollständig für den Zugverkehr gesperrt. Ein Gutachter war vor Ort. Das Ergebnis bislang: Die Sperrung bleibt bis auf Weiteres bestehen. Mittlerweile stellen sich Kommunalpolitiker und natürlich auch die Mitglieder des Vereins „Eisenbahn-Tradition“ die Frage, ob der Streckenabschnitt überhaupt wieder hergestellt wird. Für den Güterverkehr wird sie demnächst nicht mehr benötigt.

Eine klare Aussage der „Captrain Deutschland“, zu der die TWE seit Jahresbeginn gehört, gibt es dazu nicht. „Rund 250 000 bis 300 000 Euro müssen investiert werden, damit die Strecke wieder nutzbar ist“, sagt Henrik Wilkening, Leiter Infrastruktur bei Captrain. Diese Summe habe ein Gutachter ermittelt. Weitere Erkenntnis: Die Strecke müsse verbreitert werden. „Dieses bedeutet für uns auch Grunderwerb“, betonte Wilkening. Sicher sei, dass „auch wegen des Wetters im Jahr 2010“ keine Arbeiten mehr erledigt würden. Zudem müssten noch die Ergebnisse weiterer Untersuchungen abgewartet werden. „Das Gutachten hat zudem festgestellt, dass allein das viele Wasser Ursache für das Absacken des Teilstücks gewesen ist“, ergänzt Wilkening.

Der Verein „Eisenbahn-Tradition“, der den Teuto-Express betreibt, hatte nach der Sperrung der Strecke für die noch verbliebenen Fahrten einen Bustransfer zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg organisiert. Er geht davon aus, dass die Strecke für mindestens acht Monate gesperrt bleibt. Die nächsten Fahrten mit dem Teuto-Express sollen über Hasbergen, Osnabrück und Ibbenbüren über die Bundesbahnstrecke umgeleitet werden. Eine Wegführung, die landschaftlich nicht so schön ist wie die über Brochterbeck.

„Die Strecke hat einen unheimlichen Charme“, weiß Tecklenburgs Bürgermeister Stefan Streit. Die Fahrten des „Teuto-Express“ seien ein Plus für die Region, auf das man nur ungern verzichten würde. Streit hat aber durchaus die Befürchtung, dass die Strecke nicht wieder hergestellt wird. Die Firma Captrain halte sich „extrem bedeckt“.

Captrain ist als Dienstleister auf die Abwicklung industrieller Transportprozesse spezialisiert. Landmaschinen und Stahl werden beispielsweise auf der TWE-Strecke transportiert.

Aufgrund des derzeitig schwachen Güterverkehrsaufkommens auf der TWE-eigenen Strecke sei eine nachhaltige Wirtschaftlichkeit und somit ein Erhalt der Strecke nicht gewährleistet, hatte das Unternehmen bereits im Mai verlauten lassen. Der Wegfall von öffentlichen Fördermitteln des Landes Nordrhein-Westfalen für die privaten Betreiber von Eisenbahn-Infrastruktur seit dem Jahr 2003 würden die wirtschaftliche Situation der TWE zusätzlich erschweren.

Um die Strecke dennoch erhalten zu können, soll das Güterverkehrsaufkommen erhöht und könnte der öffentliche Personennahverkehr auf der Schiene reaktiviert werden. Etwa für das Teilstück der TWE-Strecke zwischen Harsewinkel und Verl sei das denkbar, erläutert Romy Mothes vom Captrain-Marketing. Der Nutzen dieser Maßnahme überwiege die Kosten um annähernd das Doppelte. Das ist das Ergebnis einer „standardisierten Bewertung“ durch eine Aachener Ingenieurgruppe.

Davon profitiert die Strecke im Tecklenburger Land allerdings nicht.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/276458?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F702087%2F702090%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker