Tecklenburg
Erweiterte Fremdsprachenbasis nutzt allen Schülern

Donnerstag, 12.04.2012, 17:04 Uhr

In der Erprobungsstufe (Klassen 5 und 6) wird der Englisch-Unterricht aufgestockt. Dadurch soll mehr Zeit für Projekte bleiben. Zudem werden die Zusatzstunden zur Vorbereitung auf den englischen Sach-/Fach-Unterricht genutzt, teilt das Graf-Adolf-Gymnasium mit. In der bilingualen Klasse 7 wird Biologie in Englisch (drei statt zwei Stunden) unterrichtet. In der Klasse 8 folgt Geschichte (drei statt zwei Stunden), in der 9 Biologie und Geschichte (ohne Stundenerhöhung). In den zweisprachigen Sachfächern werden in erster Linie fachbezogene Kenntnisse, Fähig- und Fertigkeiten bewertet. Vorteile des GAG-Modells aus Sicht der Schule: Eltern müssen nicht im zweiten Halbjahr der vierten Grundschulklasse eine Entscheidung für eine Profilklasse treffen. Von der erweiterten Fremdsprachenbasis profitieren alle Schülerinnen und Schüler. Die Entscheidungssicherheit für die Wahl einer Profilklasse erhöhe sich durch die leistungs- und begabungsgerechte Beratung am Ende der Erprobungsstufe.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/706119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F702048%2F703755%2F
Nachrichten-Ticker