Geschichtskreis lädt ein
Der Besuch des Kaisers und der Zeitgeist vor dem Ersten Weltkrieg

Der Besuch von Kaiser Wilhelm II. in Tecklenburg im Jahr 1907 ist Thema beim nächsten Treffen des Geschichtskreises des Geschichts- und Heimatvereins (GHV). Beginn ist um 19.30 Uhr im Haus des Gastes.

Donnerstag, 21.08.2014, 11:08 Uhr

Der Besuch von Kaiser Wilhelm II. in Tecklenburg im Jahr 1907 ist Thema beim nächsten Treffen des Geschichtskreises des Geschichts- und Heimatvereins (GHV). Beginn ist um 19.30 Uhr im Haus des Gastes . Referent ist Heinrich Pelle. Auch wenn gegenwärtig keine Jubelfeier wie 1907 zum Kaiserbesuch oder die 300-jährige Zugehörigkeit zu Preußen wie 2007 ansteht, so ist es doch im Zusammenhang mit der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg von regionaler und lokaler Bedeutung, sich damit auseinanderzusetzen, dass die Grafschaft Tecklenburg 1707 zu Preußen kam, 1857 König Friedrich Wilhelm IV. Tecklenburg besuchte und 1907 Kaiser Wilhelm II. gefeiert wurde. Es soll beleuchtet werden, wie Wilhelm II. als Repräsentant des damaligen Zeitgeistes wirkte und wie in den Reden bei seinem Besuch in Tecklenburg der Untertanengeist zum Ausdruck kam. Außerdem soll das gesellschaftlich-politische Umfeld in Deutschland und im Tecklenburger Land um 1900 analysiert werden. Das historische Bild zeigt die Ankunft des Kaisers an der Kaisereiche.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2684799?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F2591714%2F4852222%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker