Treffen der Interessengemeinschaften
Erfahrungen werden ausgetauscht

Tecklenburg-Brochterbeck -

In den frisch renovierten Räumen des Landgasthofes Visse trafen sich die Vorstände der Interessengemeinschaften Ledde, Leeden und Brochterbeck sowie der Verkehrs- und Wirtschaftsgemeinschaft (VWG) Tecklenburg, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

Freitag, 19.09.2014, 20:09 Uhr

Die Vertreter der Interessengemeinschaften sowie der Verkehrs- und Wirtschaftsgemeinschaft blickten nicht nur zurück, sondern auch auf die demnächst geplanten Veranstaltungen..
Die Vertreter der Interessengemeinschaften sowie der Verkehrs- und Wirtschaftsgemeinschaft blickten nicht nur zurück, sondern auch auf die demnächst geplanten Veranstaltungen.. Foto: -alv-

Heinz Lienkamp , Vorsitzender der IG Brochterbeck , stellte den Veranstaltungskalender vor, der in Brochterbeck bereits im zweiten Jahr in Form eines Streifenkalenders erscheint. Der durch Anzeigen finanzierte Kalender bietet neben einer Übersicht über alle Veranstaltungen in Brochterbeck auch unter anderem Informationen zur Müllabfuhr und den Schulferien.

Herbert Laven (VWG) gab eine Übersicht über die Veranstaltungen des Jahres und lobte die beispielsweise beim Weinfest sehr gute Zusammenarbeit mit der örtlichen Gastronomie. Um die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge zu sichern, wurden Markierungen auf dem Pflaster in der Innenstadt angebracht, sodass alle Anlieger eine ausreichende Bahn freihalten können. Dieses Arrangement funktioniere sehr gut, führte er aus.

Personelle Änderungen hat es bei der IG Leeden gegeben: Nachdem Jörg Michel seinen Posten als Vorsitzender nach zehn Jahren aufgegeben hatte und zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde, hat Gerhard Wellemeyer den Vorsitz übernommen. Heinz Lienkamp überreichte Jörg Michel ein Präsent und dankte ihm für zehn Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit.

Der „Treffpunkt Leeden“ hat in diesem Jahr zum Thema „Tier und Natur“ stattgefunden. Die Organisatoren waren freudig überrascht, wie viele Aussteller sich auf dem Dorfplatz eingefunden hatten. Für 2016 ist wieder eine solche Aktion geplant.

In näherer Zukunft soll eine E-Bike-Ladestation installiert werden als weiterer Beitrag zum Ausbau des Fahrradtourismus. In Hinsicht auf die Lebensmittelversorgung konnte kein Fortschritt vermeldet werden. Die Idee, einen genossenschaftlichen kleinen Supermarkt einzurichten, wurde auf Eis gelegt, da im nahe gelegenen Natrup-Hagen Einkaufsmöglichkeiten bestehen.

Aus Ledde wurde die Sparkassenfiliale abgezogen, was die Bewohner sehr bedauern. Gerade für die älteren Ledder bedeutet das einen herben Verlust der Selbstständigkeit, da viele Bankgeschäfte nun von Leeden oder Tecklenburg aus getätigt werden müssen, berichtet die IG. Ein Ziel ist ein Fahrradweg durch den Ort. Das möchte man gemeinsam mit der Stadt erreichen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2753042?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F2591714%2F4852221%2F
Priester wehrt sich gegen Ausbeutung in der Fleischindustrie
 Fleischfabriken in der Kritik: Die Arbeitsbedingungen sind dort nicht immer menschenwürdig. Fleischfabriken in der Kritik:Die Arbeitsbedingungen sind dort nicht immer menschenwürdig. imagoimages
Nachrichten-Ticker