Familienzentrum und Jugendpflege wollen das Angebot in Brochterbeck abrunden
Die Meinung der Heranwachsenden ist gefragt

Tecklenburg-Brochterbeck -

Die Briefe mit den Fragebögen an die Jugendlichen sind verteilt. Viele ehrenamtliche Helfer haben das Brochterbecker Familienzentrum tatkräftig unterstützt. Einige Rückmeldungen sind schon wieder im Familienzentrum gelandet, heißt es in einer Pressemitteilung der Einrichtung.

Donnerstag, 11.12.2014, 19:12 Uhr

Doch die Mitarbeiter des Familienzentrums und der Jugendpflege Tecklenburg (die in Kooperation die Abfrage erarbeitet haben) würden sich über mehr Rückmeldungen freuen.

„Das ist jetzt für alle eine große Chance. Wir hoffen auf zahlreiche Rückmeldungen mit vielen Wünschen, Ideen und Infos der Jugendlichen. In der Zusammenarbeit können unsere beiden Einrichtungen einiges bewegen und neue Angebote auf den Weg bringen“, sagt Christel Lagemann , Leiterin des Familienzentrums.

Voraussetzung für Veränderungen oder Ergänzungen sei allerdings das Wissen, was über das gute Angebot in Brochterbeck hinaus von den Betroffenen benötigt und gewünscht wird. Alle Jugendlichen haben bis zum Freitag, 19. Dezember, Zeit, die ausgefüllten Fragebögen im Familienzentrum abzugeben werden oder auf der Internetseite des Familienzentrums (www.familienzentrum-brochterbeck.de) zu antworten. Unter allen Rückmeldern werden Preise verlost, heißt es in der Pressemitteilung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2938181?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F2591714%2F4852218%2F
Nachrichten-Ticker