Vertragsunterzeichnung mit neuem Pächter steht bevor
Lösung für „Franz“ in Sicht

Tecklenburg-Brochterbeck -

Das ist eine erfreuliche Nachricht zum Jahresende: Die „Historische Gaststätte Franz“ soll spätestens zum 1. April nächsten Jahres wieder ihre Pforten öffnen. Das teilen Vorstand und Aufsichtsrat der Genossenschaft mit. Wer neuer Pächter wird, verraten die Gremien allerdings noch nicht. Erst muss der Vertrag unterzeichnet werden.

Donnerstag, 18.12.2014, 21:12 Uhr

Die historische Gaststätte Franz soll spätestens zum 1. April wieder öffnen. Die Verträge mit einem neuen Pächter sind unterschriftsreif.
Die historische Gaststätte Franz soll spätestens zum 1. April wieder öffnen. Die Verträge mit einem neuen Pächter sind unterschriftsreif. Foto: -alv-

„Seit Johanna Klein den Betrieb der Gaststätte im Oktober aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, haben sich die Verantwortlichen der Genossenschaft intensiv um eine Nachfolgeregelung bemüht, damit ein längerer Leerstand vermieden wird“, teilen Vorstand und Aufsichtsrat mit. Die Zeit der Ungewissheit für alle Mitglieder der Genossenschaft sei voraussichtlich bald vorbei. „Nach vielen Gesprächen mit Bewerbern und Verhandlungen mit der alten Pächterin ist eine Lösung kurzfristig in Sicht.“ Man sei zuversichtlich, dass der Geschäftsbetrieb spätestens zum 1. April wieder aufgenommen werde.

Die Verträge sind unterschriftsreif und können zum 1. Januar wirksam werden. Sobald alle Formalien erledigt seien, werde man die Genossen und die Öffentlichkeit umgehend informiert.

Dass sich für die Gaststätte Franz Interessenten gefunden haben, kommt nicht überraschend. Das historische Gebäude ist komplett renoviert und geschmackvoll eingerichtet worden. Im Sommer lockt vor allem der große Biergarten die Besucher gleich scharenweise an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2952164?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F2591714%2F4852218%2F
Nachrichten-Ticker