ewoca-Jugendprojekt in Tecklenburg : Gemeinsam Ziele umsetzen
Internationales Netzwerk der Jugendarbeit

Das europäische Workcamp-Programm ewoca ist 2008 vom Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) ins Leben gerufen worden. In der ersten Projektphase (2009 bis 2011) konnten dank einer Förderung der Mercator-Stiftung 13 Projektpartnerschaften zusammenarbeiten und jeweils in den Sommerferien internationale Jugendworkcamps veranstalten.

Donnerstag, 16.07.2015, 17:07 Uhr

Das damals völlig neue ewoca-Konzept setzte Akzente in der internationalen Jugendarbeit : Es förderte nicht nur einmalige Kontakte, sondern eine längerfristige und nachhaltige Zusammenarbeit von Jugendlichen aus jeweils drei europäischen Ländern. Studien haben nachgewiesen, dass bisher hauptsächlich Jugendliche aus Familien mit hohem Bildungsstand von Programmen der internationalen Jugendarbeit erreicht worden sind. ewoca richtete sich dagegen besonders auch an Auszubildende und Arbeitssuchende sowie an Jugendliche, die kein Gymnasium besuchen. Außerdem machte das Programm deutlich: Die internationale Arbeit mit Jugendlichen darf nicht nur als Hobby besonders engagierter Jugendleiter verstanden werden. Als Beitrag zur Weiterentwicklung, Stärkung und Professionalisierung des Themenfelds entstand mit ewoca ein internationales Netzwerk von Fachkräften (zitiert aus einer Broschüre des IBBs.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3389632?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F4852205%2F4852211%2F3389630%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker