Junge Leute legen Barfußpark an
Wunderbares Geschenk für die Füße

Tecklenburg -

„Ihr habt uns ein wunderbares Geschenk für unsere Füße gemacht.“ Rainer Budkes Kompliment fällt kurz und prägnant aus. Der Kneippianer freut sich, dass es im Kurpark jetzt einen kleinen Barfußpark gibt. Am Westertretbecken beginnt die Strecke.

Donnerstag, 06.08.2015, 09:08 Uhr

Mit einem Messer schneidet Norbert Uhlmann (5. von links) zur Freude von Ralf Bornstedt (5. von rechts), Rainer Budke (7. von rechts) und den jungen Leuten das Kunststoffband durch. Der Barfußpark ist eröffnet. Zuvor wird im Tecklenburger Kurpark die Workcamp-Tafel mit den Bildern aller Teilnehmern (kleines Bild) enthüllt.
Mit einem Messer schneidet Norbert Uhlmann (5. von links) zur Freude von Ralf Bornstedt (5. von rechts), Rainer Budke (7. von rechts) und den jungen Leuten das Kunststoffband durch. Der Barfußpark ist eröffnet. Zuvor wird im Tecklenburger Kurpark die Workcamp-Tafel mit den Bildern aller Teilnehmern (kleines Bild) enthüllt. Foto: Wilhelm Schmitte

24 junge Leute aus Spanien, Litauen und Deutschland haben tatkräftig mitgeholfen. Zwölf Teamer begleiten sie dabei. Am Mittwochnachmittag ist die Einrichtung übergeben worden – mit Messerschnitt, kurzen Reden und viel Applaus.

Norbert Uhlmann („Das ist eine tolle Sache geworden“) ist stellvertretender Bürgermeister und überbringt Grüße und Glückwünsche der Stadt. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass Bürgermeister Stefan Streit das Projekt sehr am Herzen liege.

Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck hofft, dass den jungen Leuten Tecklenburg und Deutschland in guter Erinnerung bleiben. Der Kreis Steinfurt unterstütze das Camp seit sieben Jahren.

Ralf Bornstedt ist gut gelaunt. „Fantastisch“ lobt er das Ergebnis der Arbeit. Der Projektkoordinator: „Ich bin überrascht, wie schnell die Gruppe zusammengewachsen ist.“ Am Abend treffen sich alle zur Party in der Sägemühle. Danach geht es auf Heimreise.

Die jungen Leute haben sich im European Workcamp (Ewoca) zusammengefunden. Dabei haben sie eine Menge erlebt. Ein Sommersturm legt am Waldfreibad die Zelte flach. Umzug in die Grundschul-Sporthalle. Danach geht es wieder zurück ins Badgelände.

Das gemeinsame Arbeiten und Kochen, die Freizeitaktivitäten und täglichen Begegnungen fördern den Gemeinschaftsgeist. Das ist gewollt. Im kommenden Jahr geht es nach Litauen. Die meisten wollen mitfahren.

Zum Schluss der kurzen Feierstunde genießen die Jugendlichen einen Gang durchs Wassertretbecken. Uhlmann & Co. testen den Barfußpark : Tannenzapfen, Pinienrinde, Kiesel, Rundhölzer, Roll- und Kunstrasen stellen Herausforderungen an die Füße. Ihr Test-Urteil: „Zu diesem Barfußpark kann man nur gratulieren.“

Also: Hinein in den Kurpark und ausprobieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3425586?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F4852205%2F4852210%2F
Prokops Team bereit für Norwegen
Guter Einstand: Tim Suton (M.), hier bedrängt von den Spaniern Eduardo Gurbindo (l.) und Gedeon Guardiola.
Nachrichten-Ticker