Kameradschaft ehemaliger Soldaten
Wettstreit um die Pokale

Tecklenburg-Leeden -

420 Schüsse in drei Stunden – dann standen die Sieger des Pokalschießens fest.

Dienstag, 14.06.2016, 18:06 Uhr

Friedhelm Meyer (links) und Klaus Dölling (rechts) gratulierten den Pokalgewinnern Alistair Ross, Jutta Dölling und Siegfried Claassen (von links).
Friedhelm Meyer (links) und Klaus Dölling (rechts) gratulierten den Pokalgewinnern Alistair Ross, Jutta Dölling und Siegfried Claassen (von links).

Die Kameradschaft ehemaliger Soldaten Leeden von 1874 hatte zum Pokalschießen ins Schützenhaus Loose eingeladen. Der erste Vorsitzende Friedhelm Meyer begrüßte 30 Mitglieder, Witwen und Kinder. Nach einer gemütlichen Kaffeetafel wurde um die begehrten Pokale geschossen.

Nach drei Stunden Schießbetrieb und 420 Schüssen, standen die Gewinner fest. Bei den Herren sicherte sich Alistair Ross (50,3 Ringe) den ersten Platz um den „Günter-Esfeld-Pokal“ und verwies Karsten Schulte-Loose-Claassen (48,8 Ringe) und Andre Strakeljahn (48,7 Ringe) auf die Plätze.

Den Damen-Pokal sicherte sich Jutta Dölling (46,2 Ringe) vor Gerda Meyer (40,5 Ringe) und Sonja Claassen (37,1 Ringe).

Beim Jux-Pokal ging es um die Stellen nach dem Komma. Diesen Pokal sicherte sich Siegfried Claassen mit 37 Punkten vor Anton Laaken mit 34 und Eberhard Niemeyer mit 33 Punkten. Friedhelm Meyer und der zweite Vorsitzende Klaus Dölling beglückwünschten die Gewinner und dankten dem ersten Schießwart Volker Kröner für die Aufsicht beim Schießen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4080632?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F4852192%2F4852199%2F
Wenn Tische zu Tanzflächen werden
37. Auflage von „Altstadt live“: Wenn Tische zu Tanzflächen werden
Nachrichten-Ticker