Ehemaliger Kalkbruch
Die Natur kehrt zurück

Im aufgelassenen Kalkbruch am östlichen Kleeberg kehrt die Natur langsam zurück. Seit Jahren sind dort seltene Pflanzen und Tiere zu finden.

Samstag, 30.07.2016, 08:07 Uhr

Ehemaliger Kalkbruch : Die Natur kehrt zurück

Wo einst Kalkgestein abgegraben wurde, wachsen heute seltene Pflanzen wie Orchideen oder Enzian. Der östlichen Kleeberg in Brochterbeck ist an seiner höchsten Stelle 129 Meter hoch. Ausgewiesen ist dort unter der Bezeichnung „Osterklee“ ein etwa 40 Hektar großes Naturschutzgebiet. Vom Kleeberg-Rücken reicht der Blick weit ins Münsterland. Bei klarer Sicht sind die Türme der Stadt Münster oder die Baumberge am Horizont zu sehen. Vor einiger Zeit ist das ehemalige Kalkwerk Wallmeyer abgerissen worden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4192730?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F4852192%2F4852198%2F
Nachrichten-Ticker