ewoka-Workcamp
Als „Gartenbauer“ nach Litauen

Tecklenburg -

Jugendliche aus dem Kreis Steinfurt haben sich auf den Weg in ein Workcamp in Litauen gemacht. Nachdem im vergangenen Jahr das erste trinationale Workcamp „ewoca³“ in Tecklenburg mit den spanischen und litauische Gästen startete und ein Barfußpark realisiert wurde, sind nun elf deutsche Jugendliche zur zweiten Phase nach Litauen geflogen.

Donnerstag, 04.08.2016, 20:08 Uhr

Die Jugendlichen bleiben drei Wochen in Litauen. Begleitet wird die Gruppe unter anderem von Till Wienke (hinten links).
Die Jugendlichen bleiben drei Wochen in Litauen. Begleitet wird die Gruppe unter anderem von Till Wienke (hinten links).

Jugendliche aus dem Kreis Steinfurt haben sich auf den Weg in ein Workcamp in Litauen gemacht. Nachdem im vergangenen Jahr das erste trinationale Workcamp „ewoca“ in Tecklenburg mit den spanischen und litauische Gästen startete und ein Barfußpark realisiert wurde, sind nun elf deutsche Jugendliche zur zweiten Phase nach Litauen geflogen. Begleitet werden sie unter anderem von Till Wienke, dem Leiter der Tecklenburger Jugendpflege.

In Telsiai wird die Gruppe bis zum 18. August nicht nur Urlaub machen, sondern gemeinsam mit den Spaniern und Litauern an einem Outdoorzentrum einen Garten anlegen. Nächstes Jahr treffen sich alle Teilnehmer in Valencia (Spanien).

Organisiert wird die Reise nach Litauen von der Medienkooperative Steinfurt und dem Kreisjugendamt Steinfurt in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum in Telsiai. Das Projekt ist Teil des ewoca, das vom Land Nordrhein-Westfalen und der Stiftung Mercator gefördert wird.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4205031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F4852192%2F4852197%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker