Chinesisch-Wettbewerb
Hannes Büscher landet ganz weit vorne

Tecklenburg -

Der 14-jährige Hannes Büscher aus der Klasse 8b des Graf-Adolf-Gymnasiums (GAG) war jetzt in Göttingen beim Deutschlandfinale des zehnten „Chinese Bridge“-Chinesisch-Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler sehr erfolgreich.

Montag, 26.06.2017, 20:06 Uhr

Den dritten Platz belegte Hannes Büscher.
Den dritten Platz belegte Hannes Büscher.

Der 14-jährige Hannes Büscher aus der Klasse 8b des Graf-Adolf-Gymnasiums (GAG) war jetzt in Göttingen beim Deutschlandfinale des zehnten „Chinese Bridge“-Chinesisch-Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler sehr erfolgreich. Gemeinsam mit seiner Chinesisch-Lehrerin Lidong Yang-Tonn , die am GAG seit Jahren die Chinesisch-AG leitet, war er zu dem Bundeswettbewerb angereist.

Als jüngster Teilnehmer erreichte Hannes den dritten Platz des Gesamtwettbewerbs – eine große Leistung, die sehr viel Anerkennung fand. Angedeutet hatte sich sein überdurchschnittliches Können schon bei der Vorentscheidung für Nordrhein-Westfalen in Duisburg am 28. April. Lidong Yang-Tonn ist stolz, dass nun bereits im zweiten Jahr einer ihrer Schützlinge bei „Chinese Bridge“ so erfolgreich ist, heißt es in einer Mitteilung des GAG.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4959783?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker