Sommerfest der CDU
Dank an „Rückgrat der Gesellschaft“

Tecklenburg -

Versuch geglückt. Die Neuausrichtung des traditionellen Sommerfestes des CDU-Stadtverbandes Tecklenburg ist gelungen. Das bestätigten die vielen Besucherinnen und Besucher, die sich auf dem Firmengelände von Vorstandsmitglied Michael Reiffenschneider an Sundermanns Knapp in Lengerich eingefunden hatten.

Dienstag, 04.07.2017, 18:07 Uhr

Langjährige Mitglieder zeichnete die CDU-Vorsitzende Anja Karliczek (2. von links) aus: Ludger Große-Erdmann (60 Jahre, links), Alfred Upmeyer (40 Jahre) und Anneliese Enthof (40 Jahre).
Langjährige Mitglieder zeichnete die CDU-Vorsitzende Anja Karliczek (2. von links) aus: Ludger Große-Erdmann (60 Jahre, links), Alfred Upmeyer (40 Jahre) und Anneliese Enthof (40 Jahre). Foto: Detlef Dowidat

„Wir hatten viele Vereine, Vereinigungen und Institutionen eingeladen, um für deren ehrenamtliche Arbeit Danke zu sagen. Ich freue mich über die tolle Resonanz”, strahlte trotz heftigen Regens die Stadtverbandsvorsitzende Anja Karliczek .

Die Bundestagsabgeordnete war direkt aus Berlin von der letzten Plenarsitzung vor der Sommerpause angereist und musste viele Fragen zum Beschluss über die Ehe für alle beantworten. Ihr lagen an diesem Abend aber vor allem die lokalen Themen am Herzen. „Die ehrenamtlich Tätigen sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. Ohne sie würde vieles nicht gelingen, auch und insbesondere hier vor Ort nicht. Allen, die sich für Tecklenburg eingesetzt haben, spreche ich Dank und Anerkennung aus”, lobte die Vorsitzende.

Für Abwechslung sorgte ein kleines Rahmenprogramm. Rock´n-Roll-Tanzpaare von der Tanzschule Knaul erfreuten die Besucher ebenso wie eine reichhaltig bestückte Tombola oder die Möglichkeit, aus einem Hubsteiger aus über 30 Metern Höhe die Umgebung zu erkunden.

Bei leckerem Essen blieb viel Zeit zum Gedankenaustausch. So traten Vertreter von Schützenvereinen, Interessengemeinschaften, kirchlichen Einrichtungen, Golfclub, Puppenmuseum und anderen Gruppierungen miteinander in Kontakt. „Es ist toll, dass hier miteinander und nicht übereinander geredet wird. Wir erfahren bei solchen Gelegenheiten sehr viel, was für unsere Arbeit hier vor Ort wichtig ist”, freute sich Anja Karliczek.

Einer der Höhepunkte des Festes war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Anneliese Enthof und Alfred Upmeyer wurden für 40-jährige Zugehörigkeit zur CDU ausgezeichnet. Als Urgestein bezeichnete die Vorsitzende Ludger Große-Erdmann. Er trat bereits mit 17 Jahren in die Partei ein, der er nun 60 Jahre angehört. Für ihn gab es eine Laudatio.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4983953?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Braucht Münster ein neues Sport- und Freizeitbad?
Pro & Contra: Braucht Münster ein neues Sport- und Freizeitbad?
Nachrichten-Ticker