Brochterbecker Dorfkirmes
Auf dem Mühlenteich geht´s rund

Tecklenburg-Brochterbeck -

Passend zum Ferienbeginn findet vom 14. bis zum 16. Juli die Dorfkirmes statt. Wie immer gibt es ein reichhaltiges Programm, das die IG Brochterbeck in Zusammenarbeit mit der Stadt Tecklenburg auf die Beine gestellt hat.

Dienstag, 04.07.2017, 22:07 Uhr

Auf der Bühne im Mühlenteich verkündet das Banner, dass es bald rund geht in Brochterbeck. Am dritten Juli-Wochenende stehen Kirmes und Juxboot-Regatten an.
Auf der Bühne im Mühlenteich verkündet das Banner, dass es bald rund geht in Brochterbeck. Am dritten Juli-Wochenende stehen Kirmes und Juxboot-Regatten an.

Passend zum Ferienbeginn findet vom 14. bis 16. Juli die Dorfkirmes statt. Wie immer gibt es ein reichhaltiges Programm, das die IG Brochterbeck in Zusammenarbeit mit der Stadt Tecklenburg auf die Beine gestellt hat, heißt es in einer Mitteilung.

Los geht es am Freitag mit einer Happy Hour von 17 bis 19 Uhr. In dieser Zeit besteht die Möglichkeit, zu stark vergünstigten Preisen schon einmal das Lieblingskarussell für das kommende Wochenende auszusuchen. Im Anschluss findet um 19 Uhr der Fassanstich unter der Kastanie am Mühlenteich statt. „Wir hoffen, dass unser Bürgermeister Stefan Streit dabei auch in diesem Jahr eine ordentliche Treffsicherheit an den Tag legt. Unterstützt wird er dabei von den amtierenden Schützenkönigen und dem Kaiser“, kündigt IG-Vorsitzender André Slaar an.

Am Samstag wird die noch junge Tradition der Jugend-Juxboot-Regatta fortgesetzt. Außerdem können in der Bushaltestelle die Lose der Interessengemeinschaft erworben werden. Abends gibt es kühle Getränke bei heißer Live-Musik in stimmungsvoller Atmosphäre unter der Kastanie; bei Anbruch der Dämmerung erfreut Reinhard Visse die Kirmesbesucher mit einem Feuerwerk auf dem Mühlenteich.

Der Sonntag startet mit einem ökumenischen Gottesdienst im Autoscooter, nachmittags findet die alljährliche Juxboot-Regatta statt.

Am gesamten Wochenende ist für das leibliche Wohl gesorgt. Kostenfreie Parkplätze stehen im Dorfkern und der Umgebung ausreichend zur Verfügung. „Wer vor und nach dem Kirmestrubel ein bisschen Ruhe braucht, dem empfehlen wir, auf dem Wanderparkplatz im Bocketal zu parken und einen kurzen Waldspaziergang ins Golddorf zu unternehmen“, so die IG in ihrer Ankündigung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4983956?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker