Schilder fordern zum Maßhalten auf
„Langsam und leise“ unterwegs

Tecklenburg -

Keine Frage, die Motorradfahrer haben Hochsaison. Allein oder in Gruppen fahren sie über die kurvigen Straßen des Burgstädtchens, steuern auch gerne den Parkplatz „Münsterlandblick“ an. Das sollen und dürfen sie auch – wenn die Biker denn nicht allzu viel Gas geben. Damit sie – und natürlich auch die Autofahrer – nicht vergessen, Rücksicht zu nehmen, gibt es nun unübersehbare Hinweise. An vier Stellen sind mittlerweile große, weiße Schilder aufgestellt worden.

Dienstag, 01.08.2017, 22:08 Uhr

Mit einem Kranwagen wurden die Schilder aufgestellt. Unübersehbar stehen sie an den Ortseingangsstraßen und fordern dazu auf, leise und langsam zu fahren.
Mit einem Kranwagen wurden die Schilder aufgestellt. Unübersehbar stehen sie an den Ortseingangsstraßen und fordern dazu auf, leise und langsam zu fahren. Foto: Ruth Jacobus

Keine Frage, die Motorradfahrer haben Hochsaison. Allein oder in Gruppen fahren sie über die kurvigen Straßen des Burgstädtchens, steuern auch gerne den Parkplatz „Münsterlandblick“ an. Das sollen und dürfen sie auch – wenn die Biker denn nicht allzu viel Gas geben. Damit sie – und natürlich auch die Autofahrer – nicht vergessen, Rücksicht zu nehmen, gibt es nun unübersehbare Hinweise.

An vier Stellen sind mittlerweile große, weiße Schilder aufgestellt worden. „Luft- und Kneippkurort – Bitte langsam und leise fahren“ ist darauf zu lesen. Die Schilder stehen an der Pagenstraße, der Lengericher Straße, der Bahnhofstraße und Am Weingarten.

Vor gut einem Jahr ist in Tecklenburg eine Ordnungspartnerschaft eingegangen worden zwischen der Stadt, dem Straßenverkehrsamt dem Kreis, Polizei , Motorradclubs und dem Bürgerbündnis. Das gemeinsame Ziel: übermäßigen Verkehrslärm verhindern. Die nun aufgestellten Schilder sollen dazu beitragen und den einen oder anderen Fahrer zum Nachdenken bringen.

Doch die Ordnungspartnerschaft soll noch mehr positive Folgen haben. Neben verstärkter Öffentlichkeitsarbeit von allen Beteiligten soll es Lärm- und Geschwindigkeitsmessungen durch die Polizei geben. Motorradclubmitglieder wollen verstärkt an den bekannten Treffpunkten präsent sein und die Zweiradfahrer durch Gespräche für die Problematik sensibilisieren.

Der Parkplatz „Münsterlandblick“, auf dem früher Motorradfahrer zwar halten, aber nicht parken durften, ist seit geraumer Zeit frei gegeben. Er ist ein beliebter Treffpunkt der Biker, der sich für aufklärende Gespräche eignet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5049815?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker