2018 auf der Freilichtbühne
Burgruine wird zu „Spamalot“

Tecklenburg -

Die aktuelle Saison ist noch nicht beendet und schon wecken die Freilichtspiele bereits die Vorfreude auf die Spielzeit 2018. Wer schrägen Humor, amüsanten Blödsinn und mitreißende Musik mag, wird begeistert sein: „Monty Pythons Spamalot“ kommt auf die Bühne. Wer die Premiere nicht verpassen will: Die ist am 20. Juli.

Dienstag, 29.08.2017, 17:00 Uhr
„Shrek“ freut sich: Jürgen Brönstrup (links) übergab eine Spenden an Radulf Beuleke. Die Bühne zeigt im nächsten Jahr „Spamalot“ (rechtes Bild).
„Shrek“ freut sich: Jürgen Brönstrup (links) übergab eine Spenden an Radulf Beuleke. Die Bühne zeigt im nächsten Jahr „Spamalot“ (rechtes Bild). Foto: dpa

„Always Look on the Bright Side of Life“ („Nimm das Leben beschwingt, hab einfach Spaß“) ist nicht nur ein weltbekannter Monty Python-Hit – er ist auch die Botschaft von „Spamalot“. „Spaß gekoppelt mit guter Unterhaltung, nicht platt, sondern in guter englischer Tradition voll Ironie, ein Kaleidoskop absurder Situationen, eben Comedy-Unterhaltung als Musical“, beschreiben die Freilichtspiele, was das Publikum im nächsten Jahr erwartet.

„Spamalot“ wurde 2005 am Broadway in New York uraufgeführt, wurde direkt danach für 14 Tony Awards nominiert und unter anderem als bestes Musical ausgezeichnet. Nach Spielzeiten in London und Las Vegas war es 2009 zum ersten Mal in Deutschland zu sehen und feierte im Kölner Musical Dome Erfolge.

Nun also die Festspielstadt: Tecklenburg verwandelt sich in das sagenumwobene Camelot – Verzeihung: „Spamalot“. Der 1975 entstandene Kultfilm „Die Ritter der Kokosnuss“ ist die Basis für das Musical – aber mehr auch nicht. Monty Python-Mitglied Eric Idle und John Du Prez haben das Stück geschrieben und sich dabei munter aus anderen Monty Python-Filmen wie „Das Leben des Brian“ bedient.

Was König Artus und seine Ritter auf der Suche nach dem Heiligen Gral erleben, das wird sicherlich schräg und höchst amüsant. Denn die Regie übernimmt nach Angaben der Bühne Werner Bauer, der in Tecklenburg 2014 mit „Joseph“ Riesenerfolg hatte.

Gegensätzlicher geht es kaum: Das zweite Musical auf der Bühne ist 2018, wie bereits berichtet, „Les Miserables“. In der dramatischen Geschichte voller Emotionen geht es um Liebe, Leidenschaft und Tod. Premiere ist am 22. Mai. 26 Vorstellungen sind geplant. „Spamalot“ ist 17 Mal zu sehen. Der Kartenvorverkauf startet am 15. November.

Doch noch ist die aktuelle Saison nicht beendet. Heute ist noch einmal „Shrek“ zu sehen, „Rebecca“ läuft bis zum 9. September. Hinzu kam das Familienmusical „Aladin“. Zigtausende Besucher kamen in dieser Saison wieder in die Festspielstadt. „Die Freilichtspiele präsentieren ein hochwertiges Festspielprogramm und sind ein toller Botschafter für Tecklenburg. Die sehr positiven Kritiken und Rückmeldungen sprechen eine deutliche Sprache“, sagt Jürgen Brönstrup, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Steinfurt. Um das zu würdigen und zu unterstützen, überreichte er Intendant Radulf Beuleke eine Spende in Höhe von 6000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5111788?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Schlussakt in der Mitglieder-Affäre
In Bewegung: Die FDP-Kreispartei zieht von der Weseler Straße wieder an die Geringhoffstraße.
Nachrichten-Ticker