Alexander Brockmeier zu Gast bei der FDP
Weitere Investitionen für die Kinder

Tecklenburg -

Um Familie, Kinder und Jugendliche, Schule und Bildung ging es, als jüngst Alexander Brockmeier in Tecklenburg zu Gast war. Der Landtagsabgeordnete aus Rheine ist jugendpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion.

Samstag, 12.05.2018, 14:05 Uhr

Im Rahmen des Bürgerdialogs diskutierte Alexander Brockmeier (2. von links) mit Politikinteressierten über die Vorhaben der Landesregierung.
Im Rahmen des Bürgerdialogs diskutierte Alexander Brockmeier (2. von links) mit Politikinteressierten über die Vorhaben der Landesregierung.

Um Familie, Kinder und Jugendliche, Schule und Bildung ging es, als jüngst Alexander Brockmeier in Tecklenburg zu Gast war. Der Landtagsabgeordnete aus Rheine ist jugendpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion. Im Rahmen eines Bürgerdialoges diskutierte er mit politisch Interessierten über die aktuellen Vorhaben der schwarz-gelben Landesregierung

Die FDP Tecklenburg hatte dazu eingeladen. Die Vorsitzende Dörthe Wittrock freute sich über den Besuch aus Düsseldorf und lobte die Debatten im Zuge des Bürgerdialoges: „Es ist schön zu sehen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv mit den politischen Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen auseinandersetzen.“

Brockmeier betonte die wichtige Stellung der Kinder- und Jugendarbeit innerhalb der Landtagsfraktion und stellte die abgeschlossenen sowie die zukünftigen Projekte vor: „Mit dem ersten KiTa-Rettungspakt in Höhe von 500 Millionen Euro haben wir ein wichtiges Fundament für die zukünftige Arbeit im Bereich der Kindertagesstätten geschaffen. Auch der Kreis Steinfurt profitiert im Zuge dieses Finanzpaketes durch einen Gesamtbetrag von 7 415 370 Euro. Im Sommer wird die Landesregierung eine Neuauflage des Kibiz präsentieren und somit die Zukunft der Kindertagesstätten im Land verbessern.“

Für die Kommunen vor Ort sei es wichtig, dass die Unterstützung aus Düsseldorf zielsicher und direkt bei den beschlossenen Projekten ankomme, heißt es in einem Bericht der FDP.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5729816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Zwischen Gelassenheit und Videokontrolle
Polizeipräsident Hajo Kuhlisch durfte gemeinsam mit jungen israelischen Sicherheitskräften am Memorial Day einen Kranz niederlegen: „Eine sehr emotionale Erfahrung“, zeigte sich Kuhlisch hinterher beeindruckt.
Nachrichten-Ticker