Gespräch mit Anja Karliczek
Vergleichbarkeit ist ein Ziel

Tecklenburg-Brochterbeck -

Einheitliche Schulabschlüsse in Deutschland – die wird es nach Einschätzung von Anja Karliczek nicht geben. Ziel müsse die Vergleichbarkeit sein, sagt die Bundesbildungsministerin im Gespräch mit dieser Zeitung.

Freitag, 03.08.2018, 06:50 Uhr

Ab dem Jahr 2025 soll es einen Anspruch auf Ganztag im Grundschulbereich geben, so Bundesbildungsministerin Anja Karliczek.
Ab dem Jahr 2025 soll es einen Anspruch auf Ganztag im Grundschulbereich geben, so Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. Foto: mba

Die Hälfte ihrer Länder-Tournee hat sie absolviert. Im Herbst, so berichtet Anja Karliczek, werde sie die anderen acht Bundesländer besuchen und mit ihren Amtskollegen sprechen. Nicht als Bundestagsabgeordnete, sondern als Bundesbildungsministerin.

Ein Thema bei diesen Gesprächen, das hat sich schon bei den ersten Besuchen gezeigt, ist das Thema Förderalismus. „Einheitliche Schulabschlüsse wird es nicht geben“, sagt die 47-Jährige am Donnerstagmorgen beim Sommergespräch mit Journalisten. Das Ziel sind vergleichbare Abschlüsse. „An diesem Thema arbeiten wir, eine Evaluation dazu gibt es bereits“, sagt sie und nippt an ihrem Glas Wasser.

Dass das Thema Förderalismus einmal zu den Akten gelegt werden kann, glaubt sie nicht. Schließlich sei ihr Ministerium „in weiten Teilen beim Thema Schule nicht zuständig“. Als Beispiel verweist sie auf den Digital-Pakt. Über fünf Jahre werden insgesamt fünf Milliarden Euro für alle Schulformen bereitgestellt. Ziel: die Digitalisierung der Bildungseinrichtungen.

„Wir sind nur für die Investitionen zuständig“, verweist sie darauf, dass beispielsweise das Verlegen der erforderlichen Glasfaserkabel Sache der Länder sei. Wobei es mit Tablets und Datenleitungen nicht getan ist. „Die Lehrer müssen weitergebildet werden, die Technik muss gewartet werden“, sind für die Brochterbeckerin die Zeiten vorbei, als sie ein oder zwei Lehrer an einer Schule ums Thema Internet gekümmert haben.

Auch über das Thema Grundschulen hat die Christdemokratin mit ihren Länderkollegen gesprochen. Ab dem Jahr 2025 soll es einen Anspruch auf Ganztag in Grundschulen geben. Zwei Milliarden Euro werde ihr Ministerium dafür zur Verfügung stellen. Auch hier gehören zu den Handlungsfeldern Lehrerfortbildung und pädagogische Ansätze für die Betreuung an den Nachmittagen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5949653?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Mammut-Milchzahn – „Der Fund meines Lebens“
Der etwa sechs Zentimeter lange Milchstoßzahn eines Mammutjungen ist für die Paläontologen eine wahre Sensation.
Nachrichten-Ticker