US-Car-Treffen im Regenbogen-Camp
Starker Auftritt

Tecklenburg-Leeden -

Die Regenbogen-Ferienanlage in Leeden wurde am Wochenende zum Treffpunkt von Autoliebhabern: Dort fand zum fünften Mal ein US-Car-Treffen statt.

Mittwoch, 15.08.2018, 18:20 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 12.08.2018, 23:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 15.08.2018, 18:20 Uhr
Rund 400 US-Cars gab es beim Treffen in Ledde zu bestaunen. Mit viel Liebe wurden die Autos von ihren Besitzern gestylt. Auch Zubehör gab es reichlich zu sehen
Rund 400 US-Cars gab es beim Treffen in Ledde zu bestaunen. Mit viel Liebe wurden die Autos von ihren Besitzern gestylt. Auch Zubehör gab es reichlich zu sehen Foto: Birga Jelinek

Die Regenbogen-Ferienanlage in Leeden wurde am Wochenende zum Treffpunkt von Autoliebhabern: Dort fand zum fünften Mal ein US-Car-Treffen statt. Der Platz war erfüllt vom satten Blubbern starker Motoren und sonorem Auspuff-Sound. Von klassisch bis modern, von Hot-Rod bis Van, von Original bis getuned: Veranstalter Manuel Propp waren alle US-Cars willkommen. Der Mann ist von den auffälligen Fahrzeugen seit seiner Kindheit fasziniert. Nach seinem Studium erfüllte er sich den Traum vom ersten US-Car. Dem Chevrolet Astro Van folgten weitere, aktuell ist es ein Chevy Van G20, mit dem er auch im Alltag unterwegs ist.

Etwa 400 Autos waren in Tecklenburg zu bestaunen. Jedes ein Unikat und aus Überzeugung angeschafft. Manuel Propp ist es wichtig, die gesamte Bandbreite zu zeigen. „Ein US-Car-Treffen für die ganze Familie“, sollte es sein. Das zeigte sich auch im Programm, das für jede Altersklasse Attraktionen bereithielt: Poolparty, Bullriding und Linedance versprachen Spaß für jeden.

Interessierte Besucher kamen schnell ins Gespräch mit den Ausstellern, die gern auf die speziellen Besonderheiten ihrer Fahrzeuge aufmerksam machten. Die einen legen Wert auf chromglänzende Tuning-Teile, dem nächsten liegt ein aufwendiges Soundsystem besonders am Herzen. Detailreiche Airbrusharbeiten gab es ebenso zu bestaunen wie liebevolle

Accessoires im Wageninneren. So entstand die Atmosphäre, die sich der Veranstalter für sein Treffen gewünscht hat.

  Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt, natürlich im US-Style. American Brunch, Steaks, Burger und Hot Dogs konnten die Gäste genießen.

  Die Teilnehmer zeigten sich vom Treffen beeindruckt. Der Rahmen, den das Feriencamp Regenbogen biete, sei ideal, so die einheitliche Meinung. Einige der auto-interessierten Besucher waren zum wiederholten Mal gekommen, um die besonderen Fahrzeuge zu bestaunen. „So viele US-Cars, vom Alltagsfahrzeug bis zum durchgestylten Show-Car ,sieht man nicht alle Tage“, berichtete ein Besucher, der sich nach eigenem Bekunden jetzt schon auf das nächste Treffen in Tecklenburg freut.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5969852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Suche nach vermisstem Teenager in Lotte-Halen geht gut aus
Auch die Freiwilligen Feuerwehren von Lotte-Wersen und Westerkappeln waren bei der Suchaktion im Einsatz. 
Nachrichten-Ticker