Stiftshofkonzert mit Musikverein „Einhorn Leeden“
Märsche und Dudelsack-Melodien

Tecklenburg-Leeden -

Der Musikverein „Einhorn Leeden“ hatte kürzlich zu seinem sechsten Stiftshofkonzert eingeladen. Der Vorsitzende Wilfried Brönstrup begrüßte dazu rund 150 Gäste. Nicht nur aus Leeden, sondern auch aus angrenzenden Gemeinden hatten sich Zuhörer eingefunden, heißt es in einer Mitteilung der Verantwortlichen. Die Moderation übernahm Rainer Pietzarka.

Mittwoch, 07.11.2018, 17:14 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.11.2018, 06:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 07.11.2018, 17:14 Uhr
„The Pipes & Drums of the Royal British Legion“ Osnabrück zeigten beim Stiftshofkonzert ihr Können.
„The Pipes & Drums of the Royal British Legion“ Osnabrück zeigten beim Stiftshofkonzert ihr Können. Foto: Wilfried Brönstrup

Der „ Wellington Marsch“ brachte zu Beginn Stimmung in den Saal. Es folgten „Nothing else matters“ und „Crans Montana“. Auch „Can`t take my eyes off you“ honorierten die Zuhörer mit viel Applaus. Danach folgte eine zuvor angekündigte Überraschung: „The Pipes & Drums of the Royal British Legion“ Osnabrück marschierten auf ihren Dudelsäcken spielend in den Saal ein. In zwei Blöcken intonierten sie – teils mit Begleitung des gesamten Orchesters – international bekannte Dudelsackmelodien wie „Scotland the Brave“ und „Amazing Grace“.

Auch die „Einhörner“ zeigten die enorme Bandbreite ihres Könnens. So gab es nach der Pause beispielsweise die Stücke „Marching around the world“ und „Sons of the brave“. Ton Zwerink lud zum Schunkeln und Tanzen ein beim „Rut sin de Ruse“. Allerdings bot der volle Saal zum Tanzen gar keinen Platz. Als Zugabe spielten die „Einhörner“ den „Fliegermarsch“.

Am Ende sprach der Vorsitzende eine Einladung aus für das nächste Dorfplatzkonzert am 7. Juli 2019.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6171212?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Ein Herz für kleine und kranke Igel
Hilfe-Netzwerk im Münsterland: Ein Herz für kleine und kranke Igel
Nachrichten-Ticker