Versammlung der Bürgerschützen
Jahresbeitrag steigt auf 25 Euro

Tecklenburg-Brochterbeck -

Der Bürgerschützenverein von 1846 wird 2021 175 Jahre alt. Und darauf will man gut vorbereitet sein.Da außerdem die laufenden Kosten steigen, beschlossen die Mitglieder bei der Generalversammlung, den Jahresbeitrag um fünf Euro zu erhöhen. Er liegt künftig bei 25 Euro.

Dienstag, 20.11.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 21.11.2018, 15:30 Uhr
Der erste Vorsitzende Klaus Ventker (links) überreichte zum Abschied Geschenke an den scheidenden Vereinswirt Klemens Heukamp und dessen Frau Elisabeth.
Der erste Vorsitzende Klaus Ventker (links) überreichte zum Abschied Geschenke an den scheidenden Vereinswirt Klemens Heukamp und dessen Frau Elisabeth.

Der Bürgerschützenverein von 1846 wird 2021 175 Jahre alt. Und darauf will man gut vorbereitet sein. Da außerdem die laufenden Kosten steigen, beschlossen die Mitglieder bei der Generalversammlung, den Jahresbeitrag um fünf Euro zu erhöhen. Er liegt künftig bei 25 Euro.

Die Versammlung des Bürgerschützenvereins war gut besucht. Der Vorsitzende Klaus Ventker begrüßte neben dem amtierenden König Olaf Kerssen und dem Brochterbecker Schützenkaiser Bernd Landwehr 81 Schützenbrüder im Vereinslokal Heukamp . Besonderer Dank ging an den Vereinswirt Klemens Heukamp und seine Frau Elisabeth. Seit 1972 stellen die Eheleute ihre Gaststätte als Vereinslokal zur Verfügung. Da es im Sommer 2019 jedoch endgültig seine Türen schließt, verabschiedeten sich die Schützen auf der letzten Generalversammlung in diesem Hause mit stehendem Applaus, heißt es im Bericht des Vereins.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Schützenbrüder verlas der erste Schriftführer Ingo Willering das Protokoll der vergangenen Sitzung und den Jahresrückblick. Der zweite Vorsitzende Martin Grüter berichtete von der Schießgruppe. Diese trifft sich 14-tägig dienstags um 20 Uhr auf dem Schießstand in Riesenbeck.

Dann standen Neuwahlen an. Der zweite Schriftführer Manfred Roesmann wurde für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. Bei den Chargierten gab es eine Veränderung. Der Fahnenträger Thomas Tenberg legte sein Amt nieder. Manuel Helmig wurde vom Vorstand als sein Nachfolger benannt.

Dank ging an den alten Festausschuss für die gute Zusammenarbeit. Martin Grüter gab die Mitglieder des neuen Festausschusses bekannt: Dieter Albrecht, Friedrich Althoff, Burkhard Bode, Karsten Buchsbaum, Markus Fraune, Johannes Freude, Mario Harmel, Rainer Heise, Maik Helmig, Nils Kattmann, Jonas Kettner, Robert Lampe, Jascha Lürwer, Andre Minnerup, Andreas Schulte Brochterbeck, Frank Stallmeier, Roger Streit, Oliver Ventker und Carsten Wieschebrock. Der erste Arbeitseinsatz ist am Samstag, 24. November, ab 10 Uhr. Dann wird mit dem Vorstand sowie allen Vereinsmitgliedern, die Zeit und Lust haben, das Laub am Scheibenstand im Bocketal entfernt.

Dem Kassierer Werner Fehlert wurde durch die Kassenprüfer Manfred Drees und Paul Löpmeier eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt und der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Zum Abschluss wurden Termine bekanntgegeben. Das Winterschützenfest ist am Samstag, 12. Januar, ab 20 Uhr beim Vereinswirt Heukamp. Das Schützenfest 2019 wird vom 25. bis zum 27. Mai gefeiert. Die nächste Generalversammlung findet am 15. November 2019 erstmals in der genossenschaftlichen Gaststätte Franz statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6205167?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker