Janine Daubert zum Thema Fasten und Abnehmen
Zucker ist der größte Bösewicht

Tecklenburg -

Ein Stückchen Kuchen zum Kaffee? Ein Schokoriegel zwischendurch? Gummibärchen als abendlicher Snack? Janine Daubert lässt die Finger davon. „Ich faste bewusst“, erklärt die junge Frau. Sie verzichtet bis Ostern auf Süßigkeiten. „Wenn das Fasten dann gebrochen wird, nimmt man das Süße intensiver wahr“, berichtet sie von ihren Erfahrungen. Auch sonst lebt sie gesund – schließlich ist sie Ernährungsberaterin. Die Fastenzeit ist Anlass, mit der Fachfrau einmal über Ernährung zu plaudern.

Freitag, 22.03.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 24.03.2019, 14:48 Uhr
Janine Daubert ist Ökotrophologin und Ernährungsberaterin. Sie kennt sich aus mit den Themen Fasten und Abnehmen
Janine Daubert ist Ökotrophologin und Ernährungsberaterin. Sie kennt sich aus mit den Themen Fasten und Abnehmen

Die 40 Tage vor Ostern sind seit jeher jene, an denen viele Menschen Verzicht üben. Süßigkeiten stehen dabei ganz oben auf der Liste der Dinge, die in dieser Zeit nicht genossen werden. Und das ist nicht schlecht für die Gesundheit. Schließlich sind mit Zucker gesüßte Lebensmittel nicht empfehlenswert. Sagt nicht nur die Deutsche Gesellschaft für Ernährung , sondern auch Janine Daubert . Hohe Cholesterinwerte kämen zum Beispiel oft von Zucker.

Aufklärung tut not, um dem entgegenzuwirken. Janine Daubert geht zum Beispiel in Kindergärten, hält dort Vorträge für Eltern und Erzieher. Frühstücksbrote mit Schoko-Aufstrich, Fruchtjoghurts – wenn sie denen erzähle, wie viel Zucker darin stecke, sei das oft ein Schock. Vier Stück Zucker in einem Mini-Becher Joghurt zum Beispiel.

Viele Kindergärten würden versuchen zu unterbinden, dass die Kinder so etwas mitbringen. Stattdessen gebe es dann Gemüseteller und Müsli-Tag. „Die Kinder leben nach ihren Vorbildern“, findet die Ernährungsberaterin auch das Essverhalten der Eltern wichtig. Was nicht bedeuten muss, ständig auf alles Süße zu verzichten. „Ich habe auch ein Glas Nutella zu Hause“, erzählt die Tecklenburgerin schmunzelnd. „Das hält aber auch ein halbes Jahr.“

Nicht nur das Fasten ist im Frühjahr ein Thema, sondern auch das Abnehmen. „Ich empfehle nie eine Diät“, sagt Janine Daubert. Sie hält es lieber mit den Ratschlägen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Fünf Mal am Tag Obst und Gemüse essen zum Beispiel. Auf fettärmere Produkte zurückgreifen. Das Naschen herunterfahren und nicht nebenher zu Süßigkeiten greifen. Was auch hilft: ein Tagebuch führen. Das machen diejenigen, die mit Hilfe von Janine Daubert abnehmen wollen. Daran kann sie die Ess-Struktur erkennen. „Viele, die abnehmen wollen, lassen eine Mahlzeit weg – und bekommen dann abends Heißhunger“, nennt die Beraterin einen grundsätzlichen Fehler.

Zum Thema

Wer mehr über das Thema erfahren möchte, kann zum „Besser essen-Tag“ mit einem bunten Programm kommen, den der Nahkauf-Markt am Sonntag, 14. April, gemeinsam mit Janine Daubert anbietet. Weitere Informationen unter www.essen-ist-deine-medizin.de.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6489548?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker