Mensa-Bau hat begonnen
Schulkantine bald viermal so groß

Tecklenburg -

Von der Decke baumeln Stromkabel herab, eine Baustellenlampe leuchtet den Raum aus, Handwerker montieren Leuchten ab und fegen zwischendurch schon einmal den gröbsten Schmutz beiseite. Rückbauarbeiten im Keller des Haupt- und Gesamtschulgebäudes. In den Räumlichkeiten entsteht derzeit eine neue Mensa.

Freitag, 07.06.2019, 06:00 Uhr
Präsentieren den Plan für die Mensa, die derzeit im Haupt- und Gesamtschulgebäudes entsteht: Bodo Kienemann (Gebäudemanagement) und Bürgermeister Stefan Streit (von links). Wenn Ende August das neue Schuljahr beginnt, sollen in den Räumen die ersten Schüler ihr Mittagessen bekommen.
Präsentieren den Plan für die Mensa, die derzeit im Haupt- und Gesamtschulgebäudes entsteht: Bodo Kienemann (Gebäudemanagement) und Bürgermeister Stefan Streit (von links). Wenn Ende August das neue Schuljahr beginnt, sollen in den Räumen die ersten Schüler ihr Mittagessen bekommen. Foto: Katja Niemeyer

Am Montag rückten die ersten Handwerker an. Wenn Ende August das neue Schuljahr beginnt, muss alles fertig sein.

Rund 300 000 Euro investiert die Stadt in die Mensa. Laut Bürgermeister Stefan Streit wurden insgesamt acht Gewerke beauftragt, ein Großteil der Aufträge sei an Tecklenburger Firmen gegangen. Mit einer Fläche von insgesamt 214 Quadratmetern wird die neue Schulkantine ungefähr viermal so groß wie die alte, deren Räume mit einbezogen wurden in die Planung.

Diese sieht im Eingangsbereich einen Raum für die Essensausgabe vor, außerdem eine kleine Spülküche sowie entlang der Fensterfront zwei miteinander verbundene Säle mit diversen Sitzmöglichkeiten. Wie Bodo Kienemann , der bei der Stadtverwaltung für das Gebäudemanagement zuständig ist, erläutert, werden Stehsitze mit Hockern aufgebaut, aber auch runde Tische mit Stühlen sowie schmale Theken entlang einiger Seitenwände. „Die Einrichtung wird ein wenig an ein Café erinnern“, berichtet Kienemann. Insgesamt werden 120 Sitzplätze entstehen. Ferner sieht der Entwurf einen Lagerraum vor, in dem zum Beispiel die Mahlzeiten deponiert werden können.

Welcher Anbieter nach den Sommerferien die Schule mit Tiefkohlkost beliefert, steht noch nicht fest. „Die Ausschreibung ist auf den Weg gebracht worden. Wir warten derzeit auf die Angebote“, berichtet Kienemann. Geplant ist, dass die Schüler in zwei Schichten ihr Mittagessen einnehmen. Neben wechselnden Menüs soll täglich unter anderem auch frischer Salat aufgetischt werden.

In dem Gebäude drücken derzeit noch Gesamt- und Hauptschüler die Schulbank. Während die Hauptschule ausläuft, befindet sich die Gesamtschule Lengerich/Tecklenburg im Aufbau. Derzeit werden dort zwei fünfte und zwei sechste Klassen. Wenn die Gesamtschule im Jahr 2022 auf den zehnten Jahrgang angewachsen ist, wird die Schülerzahl laut Streit auf knapp 400 gestiegen sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670768?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Karnevalsumzüge am Sonntag: Was fällt aus, wer trotzt dem Wetter?
Sturmwarnung: Karnevalsumzüge am Sonntag: Was fällt aus, wer trotzt dem Wetter?
Nachrichten-Ticker