„Musical meets Pop“ auf der Freilichtbühne
Eine feucht-fröhliche Gala

Tecklenburg -

„Ach, ist das schön hier!“ Wietske van Tongeren wirbelt barfuß über die pitschenasse Bühne und lässt sich vom strömenden Regen nicht beirren. Mit dem Song „First Time“ verbreitet sie einfach nur gute Laune und das Publikum geht begeistert mit. Bei der Gala „Musical meets Pop“ gießt es teilweise wie aus Kübeln. Trotzdem wird das Programm auf der ausverkauften Freilichtbühne am Pfingstmontag – mit zwei Unterbrechungen – komplett durchgezogen.

Dienstag, 11.06.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 12.06.2019, 15:58 Uhr
Sascha Krebs, Wietske van Tongeren, Milica Jovanovic, Dominik Hees, Drew Sarich, Kristina Love, Thomas Borchert, Kevin Tarte und Patrick Stanke (von links) brachten das Publikum schnell zum Toben.
Sascha Krebs, Wietske van Tongeren, Milica Jovanovic, Dominik Hees, Drew Sarich, Kristina Love, Thomas Borchert, Kevin Tarte und Patrick Stanke (von links) brachten das Publikum schnell zum Toben. Foto: Detlef Dowidat

„Ach, ist das schön hier!“ Wietske van Tongeren wirbelt barfuß über die pitschenasse Bühne und lässt sich vom strömenden Regen nicht beirren. Mit dem Song „First Time“ verbreitet sie einfach nur gute Laune und das Publikum geht begeistert mit. Bei der Gala „Musical meets Pop“ gießt es teilweise wie aus Kübeln. Trotzdem wird das Programm auf der ausverkauften Freilichtbühne am Pfingstmontag – mit zwei Unterbrechungen – komplett durchgezogen. Da sind eben Profis am Werk, die sich und dem Publikum einen schönen Abend bescheren wollen. Das ist voll und ganz gelungen und der Regen schnell vergessen.

Dass man gutes Stehvermögen haben muss, wissen die treuen Fans der Gala. Dieses Mal aber gibt es solch ein grandioses Opening, dass sogleich alle von den Bänken aufspringen und begeistert mitklatschen. Bei „Simply the Best“ lässt es Kristina Love so richtig krachen. Die Hauptdarstellerin des Musicals „Tina Turner“, das derzeit in Hamburg läuft, wird dabei stimmgewaltig von den weiteren Akteuren des Abends unterstützt: Sascha Krebs , Wietske van Tongeren, Milica Jovanovic, Dominik Hees, Drew Sarich, Thomas Borchert, Kevin Tarte und Patrick Stanke.

Gala „Musical meets Pop“ auf der Tecklenburger Freilichtbühne

1/22
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat
  • Die Akteure der Gala waren bestens aufgelegt und rissen das Publikum mit ihren Songs mit. Foto: Detlef Dowidat

„Es war unsere Absicht, mit einem Knaller anzufangen“, freut sich Hausherr und Moderator Radulf Beuleke über die Reaktion des Publikums, das rhythmisch mitklatscht. Am liebsten hätte der eine oder andere wohl mitgetanzt, als der zweite Knaller folgt: „Footloose“. Damit kehrt Patrick Stanke wieder zurück auf die Bühne. Er wird in dieser Saison als Bürgermeister Peppone in „Don Camillo und Peppone“ zu sehen und zu hören sein. Sein Gegenpart, der Pfarrer, wird von Thomas Borchert gespielt, der zum ersten Mal in Tecklenburg gastiert. Ihm gefällt´s. Den Song „36 Häuser“ dichtet er kurzerhand um in „21 Tage“, die er bereits in Tecklenburg weilt. „Niemals hätte ich gedacht, dass ich nie wieder weg will von hier,“ singt der Barde. Borchert und Stanke, aber auch Dominik Hees und Milica Jovanovic steigern mit ihren Liedern die Vorfreude auf das Musical, das am Freitag, 21. Juni, Premiere feiert. Und sie lassen mehr als eine Ahnung aufkommen, welch wundervolle Stimmen dann die altehrwürdige Burgruine zum Schwingen bringen werden.

Der erste Teil der Gala ist traditionell den Musicals gewidmet. Da gibt es Bekanntes wie die „Konfrontation“ aus „Les Miserablés“, so ergreifend dargeboten von Kevin Tarte und Patrick Stanke, dass die Zuhörer hingerissen die Luft anhalten. Zu den Musicals, die in Deutschland noch nicht ganz so bekannt sind, gehört „Hamilton“, 2015 am Broadway aufgeführt. Drew Sarich und Sascha Krebs sind in ihrem Element, als sie „Wait for it“ und „You´ll be back“ anstimmen und jubelnden Applaus ernten.

Den gibt es auch für den Background-Chor, den Radulf Beuleke zwischendurch vorstellt: Tamara Peters, Jennifer Kohl, Florian Albers, Mathias Meffert, Larissa Lach und Alexandra Hoffmann sind an diesem Abend mehr als nur die Stimmen im Hintergrund. Zusammen mit der hervorragend aufgestellten Band unter der Leitung von Giorgio Radoja, die dieser „als beste Band der Welt“ bezeichnet, bilden sie den klanglichen Rahmen für den von Anfang bis Ende gelungenen Abend.

Vielseitig, mal leise und eindringlich, mal rockig und poppig, geht es nach der Pause weiter. Von Xavier Naidoo, Marlene Dietrich und Jonathan Zelter sind die ruhigen Lieder, denen das Publikum atemlos lauscht, denn mit Dominik Hees, Milica Jovanovic und Patrick Stahnke stehen Künstler mit außergewöhnlicher Strahlkraft auf der Bühne. Darin stehen ihnen Wietske van Tongeren, Thomas Borchert, Drew Sarich, Sascha Krebs und Kevin Tarte in nichts nach. Auch ihnen liegen die balladenartigen Songs im Blut, doch sie können auch anders. Noch einmal steigen Lautstärke und Stimmung, während der Regen auf die Bühne niederprasselt und Sascha Krebs mit „Fox on the run“ von „The Sweet“ auf das große Finale zusteuert. Mit einem Rock-Medley und als Zugabe „I´m still standing“ von Elton John endet diese feucht-fröhliche Gala, die den großen Regen vergessen lässt.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6683331?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Lila See gibt neue Rätsel auf
Das Wasser in dieser Gräfte an der Promenade unweit des Buddenturmes hat sich lila verfärbt. Die Ursache konnte bislang noch nicht abschließend geklärt werden. Unser Foto ist am Donnerstag aufgenommen worden.
Nachrichten-Ticker