Wie ein junges Paar trauert
Lotta atmet nicht: Baby starb kurz vor der Geburt

Tecklenburg -

Als die Schmerzen kamen, dachten Jacqueline und ihr Mann Patrick an Wehen. Voll freudiger Erwartung fuhren sie ins Krankenhaus - und erfuhren, dass ihr Baby im Bauch gestorben ist. Das Unfassbare fassen - die Trauerarbeit ist ein langer Weg. Von Gunnar A. Pier
Freitag, 09.08.2019, 06:20 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.08.2019, 06:20 Uhr
Das Grab ist bunt, und Bruder Moritz geht gerne hin: Lotta wurde in einer Urne auf einem Friedhof beerdigt.
Das Grab ist bunt, und Bruder Moritz geht gerne hin: Lotta wurde in einer Urne auf einem Friedhof beerdigt. Foto: Wilfried Gerharz
Der rosafarbene Fußboden war verlegt und Lottas Name stand an der Tür ihres künftigen Kinderzimmers, als spät abends die Schmerzen kamen. Wehen? Jacqueline (33) und ihr Mann Patrick (29) fuhren ins Krankenhaus, in freudiger Erwartung. Noch eine Handy-Nachricht: Es geht los! Dann ging plötzlich alles ganz schnell. CTG-Untersuchung, kein Herzschlag, sofort in den Operationssaal.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6835848?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Liveticker: Preußen Münster - 1. FC Magdeburg
Fußball: 3. Liga: Liveticker: Preußen Münster - 1. FC Magdeburg
Nachrichten-Ticker