ANTL nimmt wieder Obst entgegen
Leckerer Saft aus Äpfeln

Tecklenburg -

An drei Terminen (9. und 23. September sowie 7. Oktober) bittet die ANTL wieder um Anlieferung von Äpfeln für die Vermostung. Die Herstellung des Apfelsaftes dient dem Erhalt der Streuobstwiesen als Genpool alter Sorten, als schmückende Landschaftselemente und als Refugium einer Vielzahl von Tieren. Und es entsteht ein köstliches regionales Produkt.

Mittwoch, 04.09.2019, 18:00 Uhr
In den Händen von Bernd Freickmann und Robert Zeppmeisel liegt das Apfelsaftprojekt der ANTL. Nach dem Wiegen kommen die Äpfel in große Sammelboxen.
In den Händen von Bernd Freickmann und Robert Zeppmeisel liegt das Apfelsaftprojekt der ANTL. Nach dem Wiegen kommen die Äpfel in große Sammelboxen. Foto: ANTL

Der Fruchtansatz bei den Apfelbäumen im Frühjahr war wieder sehr gut, doch durch die Trockenheit des Sommers sind viele Früchte abgestoßen worden, so dass die Apfelernte nicht so reichhaltig ausfallen wird, wie anfangs erhofft. Die gereiften Äpfel sind darum besonders wertvoll und sollten nicht verkommen, heißt es in einer Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Tecklenburger Land (ANTL).

An drei Terminen (9. und 23. September sowie 7. Oktober) bittet sie wieder um Anlieferung von Äpfeln für die Vermostung. Die Herstellung des Apfelsaftes dient dem Erhalt der Streuobstwiesen als Genpool alter Sorten, als schmückende Landschaftselemente und als Refugium einer Vielzahl von Tieren. Und es entsteht ein köstliches regionales Produkt.

Ort der Apfelannahme ist wieder der Parkplatz des Waldfreibades in Tecklenburg, Handal 51, und zwar von 15 bis 18 Uhr. Vergütet werden die Äpfel mit 18 Euro je 100 Kilogramm. Die Äpfel müssen nicht makellos und auch nicht gepflückt, aber frei sein von faulen Stellen, Blättern und Steinen, damit hochwertiger Apfelsaft entstehen kann. Gepflückte Äpfel sind sehr viel länger haltbar und können deshalb schon einige Zeit vor der Abgabe geerntet werden. Aber auch kurz vorher abgeschüttelte Äpfel sind gut geeignet, erklärt die ANTL. Die schon länger im Gras liegenden Äpfel mit faulen Stellen verbleiben besser auf der Wiese. Igel, Vögel und Insekten sind nicht so wählerisch und nutzen das Obst auf ihre Weise.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6900294?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Infos, Zeiten und Veranstaltungen: Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Nachrichten-Ticker