„Mollmäuse & friends“ laden zum Platzkonzert ein
Hand in Hand für Kinderrechte

Tecklenburg -

Mit vielen Festen und Aktionen wird der Weltkindertag bundesweit gefeiert. In Thüringen ist er gar ab diesem Jahr ein gesetzlicher Feiertag. So weit ist es zwar in Tecklenburg noch nicht, doch am Freitag, 20. September, wird immerhin groß gefeiert. Der Kinderchor „Mollmäuse“ unter der Leitung von Dr. Stephanie Müller-Bromley und der Nahkauf-Markt laden dazu ein. Sie organisieren das Fest „Hand in Hand“ – ein wichtiges Motto der jungen Sängerschar.

Donnerstag, 05.09.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 06.09.2019, 16:28 Uhr
Die „Mollmäuse“, Chorleiterin Dr. Stephanie Müller-Bromley (sitzend, Mitte) und Antje Drewel (rechts) freuen sich bereits auf das Platzkonzert, das zum Weltkindertag veranstaltet wird.
Die „Mollmäuse“, Chorleiterin Dr. Stephanie Müller-Bromley (sitzend, Mitte) und Antje Drewel (rechts) freuen sich bereits auf das Platzkonzert, das zum Weltkindertag veranstaltet wird. Foto: Ruth Jacobus

Um 15 Uhr geht es los. Dann laden die „Mollmäuse“ zu einem Platzkonzert ein und singen unter anderem die Lieder, die auf der „TE-CD 003“ zu hören sind. Es ist mittlerweile die dritte CD, die gegen eine Spende von mindestens acht Euro für einen guten Zweck – natürlich für Kinder – abgegeben wird. Diese CD wird ab 16 Uhr präsentiert von den Mitwirkenden. Das sind neben den „Mollmäusen“ und deren Solisten Kinder der Kardinal-von-Galen-Europaschule in Laggenbeck, der Hauptschule Tecklenburg, der Grundschule Tecklenburg mit allen vier Standorten, der Gesamtschule Lengerich/Tecklenburg und die Chorgemeinschaft Lengerich. Solo sind auf der CD Mario Brinkmann, Reinhard Thomelcik, Stephanie Müller-Bromley , Eugen Chrost, Rüdiger Schwulst und Dr. Christoph Hegge. Statements zu Europa geben Jürgen Coße, Bürgermeister Stefan Streit (er singt auch im Projektchor), VWG-Vorsitzender Wilhelm Kienemann, Bundesministerin Anja Karli-czek, Landesminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Prälat Peter Kossen, der Syrer Almahdi Almarrawi, Hildegard Röckener, Annerose Pott und Landrat Dr. Klaus Effing ab.

Der Nahkauf-Markt beteiligt sich mit einer Tombola an der Aktion und verkauft bereits jetzt Lose. Sie kosten einen Euro. „Jedes Los gewinnt“, verspricht Antje Drewel. Es gebe „120 richtig gute Preise“ und weitere kleine. Mit dem Erlös möchte sie die 6000-Euro-Marke knacken, das Geld geht an „Ein Herz für Kinder“.

Ab 17 Uhr schließt sich für die „Mollmäuse“ eine weitere Aktion an. Heiner Schäffer hat die Idee, rund ums Puppenmuseum Stockrosen auszusäen. Das werden die Kinder und weitere Helfer, die dazu Lust haben, übernehmen.

Bereits am Donnerstag, 12. September, beginnt für die „Mollmäuse“ eine spannende Phase. Der Chor ist nominiert für den „Deutschen Engagementpreis“ und das Online-Voting geht los. Bis zum 24. Oktober geht es darum, möglichst viele Stimmen zu sammeln unter www.deutscher-engagementpreis.de. Dotiert ist dieser Publikumspreis mit 10 000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6902439?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Infos, Zeiten und Veranstaltungen: Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Nachrichten-Ticker